HOME

Dritte Staffel von "Doctor's Diary" startet auf RTL: Gretchen Haase und die Männer

Frisch verheiratet - aber mit einem Betrüger. Doch bis Gretchen Haase das in der dritten Staffel von "Doctor's Diary" herausfindet, wird noch einiges passieren. Sie kennen den Überraschungserfolg von RTL noch gar nicht? Wir erklären die wichtigsten Personen - und zeigen, wohin die neuen Folgen führen.

Alles dreht sich um Gretchen: Die Liebeswirren der Assistenzärztin Margarete "Gretchen" Haase (Diana Amft) gepaart mit skurrilen Charakteren, bitterbösen Dialogen und überzeichneten Geschichten sind es, die die Serie "Doctor's Diary" so sehenswert machen. Und endlich hat sie nun, in der dritten Staffel, einen Ring am Finger. Doch es ist weder der sanfte Dr. Mehdi Kaan (Kai Schumann) noch der arrogante Kollege Dr. Marc Meier (Florian David Fitz), dem sie das Jawort gegeben hat - zwischen beiden war sie in den ersten Staffeln hin- und hergerissen.

Der Auserwählte ist Alexis von Buren (Steffen Groth). Bis Gretchen und er zueinander gefunden haben, hat es natürlich etwas gedauert. Absurd geht es gleich in der ersten Folge der neuen Staffel los: Es bricht ein Virus aus, alle Gäste müssen sich in Quarantäne begeben. Gretchen besteht natürlich auf ein Hochzeitsfoto. Die Hochzeitsnacht müssen die beiden übrigens im Krankenhaus verbringen - und sind dabei nicht allein. Zu Beginn der Staffel ist Gretchens Welt noch in Ordnung. Fast. Denn natürlich macht sie sich - wie eigentlich in jeder Folge - Gedanken über ihr Gewicht. Gretchen liebt nämlich Schokolade. Besonders, wenn sie Stress hat. Mit den Männern oder im Job. Aber das Glück mit Alexis währt nicht lang. Der Zuschauer weiß es bereits, doch Gretchen ist noch völlig ahnungslos: Der neue Ehemann ist nicht steinreich und charmant, sondern ein hinterhältiger Betrüger.

Die Eltern der Braut spielen eine wichtige Rolle in der Serie: Gretchens Mutter Bärbel (Ursela Monn), Hausfrau, sorgt sich noch immer um das Liebesglück ihres Töchterchens. Ihr Vater Franz (Peter Prager), Chefarzt im Elisabethkrankenhaus, möchte gerne eine erfolgreiche Chirurgin aus Gretchen machen. Auch das Liebesleben der beiden ist durchaus turbulent. Er betrügt sie, sie findet es raus - und sucht sich einen Lover. Was folgt: die Versöhnung. Auf Dauer?

Auch in den Nebenrollen finden sich spannende Charaktere - wie Schwester Sabine (Annette Strasser), die sich im Laufe der Staffeln zu einer guten Freundin von Gretchen entwickelt hat. Naiv und gleichzeitig ziemlich gewitzt meistert sie den Krankenhauswahnsinn auf ihre Art. Sie träumt von der großen, romantischen Liebe, liest abends zu Hause am liebsten Arztromane und hat immer ein offenes Ohr für Gretchens Männerprobleme.

Gretchen auf Undercover-Mission

Gretchens Tagebuch ist ein Grund, warum die Serie so gut funktioniert: Ein großer Teil der Geschichte ist aus der Sicht der jungen Ärztin erzählt. Aus dem Off ist immer wieder Gretchens Stimme zu hören, wie sie Gedanken aus diesem Buch vorliest. Formuliert in einer unnachahmlich witzigen Art - als hätte das Tagebuch der Bridget Jones Modell gestanden. "Doctor's Diary" stammt aus der Feder von Bora Dagtekin, der für die ARD vor einigen Jahren die hochgelobte Vorabendserie "Türkisch für Anfänger" schrieb.

Eine wichtige Information für alle Fans, die darauf hoffen, dass Gretchen doch noch irgendwann mit Dr. Marc Meier zusammenkommt: So richtig kommt Gretchen nicht von ihrer Jugendliebe los - trotz Hochzeit. Und die entscheidende Frage ist: Was passiert, wenn Gretchen herausfindet, dass ihr neuer Ehemann ein Betrüger ist? Wird sie sich wieder Marc zuwenden? Wird der dann überhaupt noch wollen? Denn Marc ist nicht nur arrogant und gutaussehend, sondern auch noch ein Frauenheld. Und natürlich kreuzt auch in der dritten Staffel die ein oder andere Frau seinen Weg. Zum Beispiel Mitzi, gespielt von Nora Tschirner.

Was wäre Dr. Gretchen Haase ohne eine Mission? Wie schon in den ersten beiden Staffeln gerät Gretchen in Gefahr, weil sie anderen helfen und Unrecht bekämpfen will. In der dritten Staffel begibt sie sich undercover auf eine Verbindungsparty, um einem neurochirurgischen Experiment auf die Spur zu kommen - tapsig und ungeschickt, wie es ihre Art ist. Auf der Party trifft sie auf ihren Kollegen Maurice Knechtlsdorfer (Elyas M'Barek, bekannt durch seine Hauptrollen im Buschido-Film "Zeiten ändern dich" und in der Serie "Türkisch für Anfänger"). Vampire dürfen natürlich auch nicht fehlen: Wird Dr. Marc Meier etwa zum Blutsauger, der es auf Gretchen abgesehen hat? In der Serie wimmelt es nur so von popkulturellen Anspielungen, doch den Machern gelingt es durchweg, nicht ins Klamaukhafte abzugleiten.

Die erste Staffel der Serie war 2008 von RTL nur als Lückenfüller in der Sommerpause geplant. Doch der Erfolg war so groß, dass sofort eine zweite Staffel in Angriff genommen wurde, die 2009 ebenfalls sehr gute Quoten erzielt hat. Doch nicht nur beim Publikum ist "Doctor's Diary" gut angekommen, auch bei den Kritikern: 2008 gab's den "Deutschen Fernsehpreis" und den "Deutschen Comedy Preis", 2009 wurde die Serie unter anderem mit dem "Adolf-Grimme-Preis" und mit dem "Bayerischen Fernsehpreis" ausgezeichnet.

Am 5. Januar um 20.15 Uhr startet die neue Staffel auf RTL mit einer Doppelfolge, danach läuft "Doctor's Diary" immer mittwochs um 21.15 Uhr

ukl