VG-Wort Pixel

Feminismus-Talk im Dschungel Linda Nobat: Ihr Partner soll mehr Geld verdienen, dafür lässt sie ihm die Badewanne ein

Dschungelcamp Linda Nobat
Dschungelcamp: Bei ihrer Prüfung scheiterte Linda Nobat kläglich
© RTL
Sie ist eine der jüngsten Kandidatinnen im Dschungelcamp, doch Linda Nobats Ansichten zu Lebensgestaltung und Feminismus könnten durchaus die altmodischsten sein. 

Linda Nobat studiert Jura. Sollte sie das Studium erfolgreich abschließen, könnte sich die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin auf ein gutes Gehalt freuen. Doch offenbar spielt das in ihrer Lebensplanung keine große Rolle. 

Dschungelcamp: Linda Nobat und ihr Beziehungsbild

Am dritten Tag im Dschungelcamp sprach Nobat über ihre Vorstellung einer gelungenen Beziehung. "Ich weiß, die Menschen werden mich jetzt dafür hassen, dass ich das sage: Es ist sehr wichtig für mich, dass mein Partner eine höhere finanzielle Stabilität in unsere Beziehung reinbringt als ich es tue", erklärte sie in der Sendung von Sonntagabend.

Sie sei sich dabei völlig bewusst, dass ihre Idee einer Partnerschaft nicht ganz zeitgemäß ist. "Ich finde das traditionelle Rollenbild einfach besser. Ich bin die, die die Kinder kriegt. Ich bin auch bereit, zu Hause zu bleiben, meine Karriere zurückzustecken, meinem Mann, wenn er von der Arbeit kommt, ein Bad einzulassen, ihn zu massieren, etwas Schönes zu kochen. Ich habe schon ein besonderes Beziehungsbild, das man heutzutage nicht mehr so oft sieht, aber das heißt nicht, dass ich nicht emanzipiert bin. Zu entscheiden, wie ich es gerne hätte, macht mich zu einer emanzipierten Frau", betonte Nobat. 

Peter Althof hat Zweifel

Peter Althof zeigte sich erstaunt über die Ansichten der jungen Frau und äußerte seine Zweifel. "Wenn sie sagt, der Mann muss immer über ihr stehen, ich glaube, das gefällt keinem Mann", erklärte er. Bereits am ersten Tag im Dschungel überraschte Nobat mit ihren Enthüllungen. So erzählte sie, Sex erst nach 90 Tagen zu haben. Wenn dann die Chemie nicht stimme zwischen ihr und dem Mann, sei das für sie kein Trennungsgrund. "Sex ist für mich eine Pflicht als Frau", erzählte sie. 

Die wohl gelungenste Zusammenfassung von Lindas Feminismus-Ansicht kam von Podcaster Anredo: "Wie soll Feministin Linda in ihrer modernen Ehe bestehen, wenn sie selbst in der Dschungelprüfung das Haus wie einen Saustall hinterlässt?", fragte er auf Twitter, nachdem Linda und Janina Youssefian bei der Dschungelprüfung "Traumahaus der Stars" kolossal gescheitert waren. 

+++ Lesen Sie auch: 

Wie Sarah "Dingens" Knappik das Dschungelcamp zur Moral-Studie machte

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker