HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Dschungelcamp 2016: Oh Schreck, am Anfang lag Höllena vorne

Sensationelles Ergebnis für Menderes Bagci: Der neue Dschungelkönigin wurde von 81,11 Prozent der Zuschauer gewählt, wie aus den jetzt veröffentlichten Daten hervorgeht. Am Anfang lag aber Helena Fürst vorne.

Dschungelcamp Helena Fürst

Hat die Haare wieder schön: Helena Fürst trennt sich nach ihrem Auszug aus dem Dschungelcamp von ihren Rastalocken.

Er ist der zehnte Dschungelkönig in der Geschichte der Show "Ich bin ein Star, holt mich hier raus": Menders Bagci setzte sich im Finale des Dschungelcamps am Samstagabend gegen Dschungel-Hulk Thorsten Legat und Busenwunder Sophia Wollersheim durch. In 16 Tagen Dschungelcamp konnte sich der 31-Jährige vom Image der "DSDS"-Nervensäge befreien und erlangte mit seiner ehrlichen Art und seinem Durchhaltevermögen die Sympathien der Zuschauer. From Zero to Hero. Ein Dschungelsieger der Herzen, der mit Abstand die meisten Anrufer bekam.

Wie aus den vom Fernsehsender RTL veröffentlichten Zahlen hervorgeht, erhielt Bagci 81,11 Prozent der Anrufe, die Zweitplatzierte Sophia Wollersheim nur 17,48 Prozent. Ein deutlicher Sieg. Auch in den Shows der Vorwoche kam kaum ein anderer Dschungelcamper auf annähernd so hohe Werte wie Menderes.

Survival-Hack: So versorgen Sie einen Schlangenbiss


Seit dem 22. Januar bestimmten die Zuschauer mit ihren Anrufen nicht mehr, wer in die Dschungelprüfung soll, sondern wer bleiben darf. Bagci gewann sechs von acht Bewertungsrunden. Am 24. Januar holte er seinen ersten Tagessieg mit 23,03 Prozent, von da an ging es für den 31-Jährigen steil bergauf, gewann die Abstimmungen mit zirka 50 Prozent der Stimmen.

Höllena lag im Dschungelcamp am Anfang vorne

Lediglich am 22. und am 23. Januar belegte er mit Werten von 21,33 und 28,17 Prozent nur den zweiten Rang. Am Samstag der Vorwoche unterlag er Thorsten Legat (28,17 Prozent), am Freitagabend sogar Helena Fürst (23,91 Prozent). Wäre das Camp bereits nach einer Woche zu Ende gewesen, hätte Helena Fürst sich mit diesem Ergebnis die Dschungelkrone geschnappt.

Doch nach dem Zwischenhoch ging es für Höllena steil bergab. Sie fiel mit Werten um die 11 Prozent erst hinter Legat und Bagci zurück, lag am 26. Januar sogar hinter Brigitte Nielsen (7,58 Prozent). In der Show am 29. Januar wurde Fürst dann schließlich mit nur 7,36 Prozent von den Zuschauern nach Hause geschickt. 

Die Dschungelcamp-Ergebnisse im einzelnen: 

 22.01.2016

Helena

23,91%

Menderes

21,33%

Thorsten

                           11,26%

 

Sophia

8,61%

Ricky

8,32%

Brigitte

7,83%

Nathalie

6,16%

Jürgen

6,11%

Jenny

3,41%

David

3,06%

23.01.2016

Thorsten

28,17%

Menderes

23,88%

Helena

11,75%

Sophia

9,04%

Brigitte

6,70%

Ricky

6,08%

Jürgen

5,96%

Nathalie

4,27%

Jenny

4,15%

24.01.2016

Menderes

23,03%

Thorsten

19,53%

Sophia

16,04%

Jürgen

11,26%

Helena

10,27%

Brigitte

8,60%

Nathalie

6,19%

Ricky

5,08%

 25.01.2016

Menderes

52,75%

Thorsten

11,62%

Sophia

                              10,72%

 

Helena

7,41%

Jürgen

6,43%

Brigitte

5,61%

Nathalie

5,46%

26.01.2016

Menderes

49,51%

Sophia

12,33%

Thorsten

11,34%

Brigitte

7,58%

Helena

7,15%

Jürgen

6,66%

Nathalie

5,43%

27.01.2016

Menderes

56,28%

Thorsten

16,45%

Helena

10,30%

Jürgen

6,64%

Sophia

6,09%

Brigitte

4,24%

28.01.2016

Menderes

50,18%

Sophia

16,49%

Thorsten

13,37%

Helena

11,29%

Jürgen

8,67%

29.01.2016

Menderes

56,45%

Sophia

24,96%

Thorsten

11,23%

Helena

7,36%

30.01.2016

Menderes

       74,67%

 

Sophia

17,48%

Thorsten

7,85%

Menderes

81,11%

Sophia

18,89%


kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(