HOME

"heute-show": "Seehofer lebt ganz entspannt von Horst IV"

Was ist ein Heimatminister? Das fragte sich wohl jeder, als Horst Seehofer den neu geschaffenen Posten antrat. Zum Jahrestag schaute die "heute-show" genau hin – und kam zu einem sehr erheiternden Ergebnis.

Wo ist Seehofer? Oliver Welke fragt sich in der "heute-show", was der Heimatminister eigentlich treibt

Wo ist Seehofer? Oliver Welke fragt sich in der "heute-show", was der Heimatminister eigentlich treibt

ZDF

"Heimat-Museum, ähm, äh, Heimatministerium" – so nannte Horst Seehofer das extra für ihn geschaffene Amt im letzten Jahr. Seit dem ist nicht wenig passiert – sondern quasi nichts. "Korrekt wäre gewesen: Heimat-Mausoleum" kommentiert Oliver Welke spitz in der "heute-show" zum Jahrestag der GroKo. "Ein Jahr später frage ich mich immer noch, was ist das Heimat-Ministerium? Was soll das?" Damit dürfte er nicht alleine sein.

Denn obwohl Seehofer gerne mit ernstem Gesicht betont, in der Bevölkerung käme das Ministerium sehr gut an: Nach einem Jahr hat das Ministerium noch keinen einzigen Gesetzes-Entwurf eingebracht. "Wow. Zwölf Monate – kein Gesetzesentwurf. Selbst Anja Karliczek schafft einen mehr", schießt Welke gleichzeitig gegen Seehofer und die Kabinettskollegin aus dem Bildungsministerium. Das sitzt.

So läuft das im Heimat-Mausoleum

Doch was treiben Seehofer und seine 144 Mitarbeiter nun genau? Welke und sein Team haben sich das mal überlegt. "Bei so einem Heimatministerium brauchst du an der Spitze natürlich erst mal einen Chef, der den ganzen Tag nicht eine einzige Idee hat. Keine", legt Welke los -  und spielt einen typisch kichernden Cartoon-Seehofer ein.

"Dann gibt es eine Abteilung mit 30 Beamten, die sämtliche Ideen, die Seehofer nicht hat, nicht umsetzen. Und ganz wichtig: Auch nicht aufschreiben." Da wäre es schon ein aufregender Tag, wenn eine Taube vor dem Fenster sitzt, feixt Welke. Nebenan prüften dann zehn Juristen, ob die nicht vorhandenen Ideen rechtlich umsetzbar gewesen wären – wenn man sie gehabt hätte. "Und wenn Sie sich jetzt fragen: Was ist mit den restlichen 104? Die gucken natürlich Heimatfilme. Und zuzeln dabei Weißwürste. Ist ja klar."

"Man könnte es auch so sagen: Seehofer lebt ganz entspannt von Horst IV", schließt Welke ab. Vom Rest der GroKo erwartet er aber auch nichts mehr. "Happy Birthday, kleine GroKo, viel älter wirst du nicht", singt er hämisch. Die Stimmung sei mies, Geld ist auch keins da. "Unser Kassenwart, der Olaf, sitzt jetzt wie Gollum auf seinem Haushalt und Merkel so: 'Na, wem kürzt du als nächstes den Etat? Nimm doch noch was von Flinten-Uschi, die ist eh bald weg.'" Von der Leyen sei so sauer über die Kürzungen, so Welke, "Die hat schon überlegt zu putschen. Aber: Mit welcher Armee?"

Quelle: ZDF

Lesen Sie auch:

ZDF-Satiresendung: Florian Silbereisen als neuer "heute-show"-Moderator? Twitter findet das gar nicht lustig