HOME

Ex-Kandidatin bei "Promi Big Brother": Was Janina Youssefian von Cathy Lugner und Edona hält

Sie weiß, wovon sie spricht: Model Janina Youssefian hat 2014 selbst an der Sat.1-Show "Promi Big Brother" teilgenommen. Dem stern verriet sie, wie sie die aktuelle Staffel findet - und wie hart die Zeit in dem Container wirklich war.

Janina Youssefian

Janina Youssefian hat 2014 selbst bei "Promi Big Brother" teilgenommen und kennt die Härten der Show.

Frau Youssefian, Sie haben vor zwei Jahren selbst bei "Promi Big Brother" teilgenommen. Schauen Sie die aktuelle Staffel?

Ich habe mir die Sendung am Dienstag tatsächlich mal angeschaut. Es war aber so langweilig, dass ich dabei eingeschlafen bin.

Dabei gab es doch die dramatische Auseinandersetzung zwischen Richard Lugner und seiner Frau.

Ich habe nur gesehen, wie Cathy Lugner rumgeheult hat. Sie weiß doch, wen sie geheiratet hat und warum sie ihn geheiratet hat. Einen alten Mann heiratet man als junge Frau nicht einfach so. Man heiratet ihn, weil er Geld und weil er Kontakte hat. Wenn ich dabei gewesen wäre, hätte ich ihr schon meine Meinung gesagt. 

Wie finden Sie Edona James?

Man kann ja schon frech sein in so einem Format. Aber Edona ist dummdreist.

Finden Sie es richtig, dass ein Kandidat die Sendung verlassen muss, wenn er so aggressiv ist wie Edona?

Wenn man im Keller eingesperrt ist, sind Kandidaten sehr belastend, die ständig schlechte Laune verbreiten und Streit suchen. Ich finde es richtig, dass sie raus musste.

Gab es bei Ihrer Teilnahme jemanden, der Sie total genervt hat?

Mich kann ja keiner so leicht nerven, ich mach den einfach platt. Mit mir legt man sich lieber nicht an - ich behalte immer das letzte Wort und lasse mir nichts gefallen. Aber mit Claudia Effenberg war es schon nervig, weil sie eine Woche lang nicht geduscht hat. Und Michael Wendler war ein Märchenonkel.

Was haben Sie aus Ihrer Zeit bei "Promi Big Brother" persönlich mitgenommen?

Ich habe eine Freundschaft geschlossen, mit der ich gar nicht gerechnet hätte. Ich dachte zunächst, die Schauspielerin Alexandra Rietz wäre eine Zicke. Aber seit wir uns in der Show kennengelernt haben, sind wir ein Herz und eine Seele

Was halten Sie von den Moderationen von Désirée Nick?

Ganz ehrlich: Davon halte ich gar nichts. Désirée Nick ist unerträglich. Sie ist nicht charmant und bringt keinen Witz rüber.

Hat die Teilnahme an der Show Ihrer Karriere geschadet oder genutzt?

Geschadet hat es nicht. Ich habe dadurch viel mehr Fans gewonnen. Vorher dachten viele, ich sei ein arrogantes Püppchen. Aber dann haben sie gesehen, dass ich ein dickes Fell habe. Ich halte es aus, wochenlang nichts zu essen. Ich wiege ja wirklich nicht viel, aber ich bin mit vier Kilo weniger aus dem "Promi Big Brother"-Haus gekommen. Ich war nie im Luxusbereich, habe immer nur veganes Essen bekommen - trotzdem habe ich nicht rumgeheult. 

Würden Sie noch einmal machen?     
Warum nicht? Dann würde ich mir aber coolere Leute in dem Haus wünschen. Aus der aktuellen Staffel kenne ich manche gar nicht. Da ist kein Kandidat, der Rambazamba macht und für Stimmung sorgt. Das Casting ist einfach schlecht in diesem Jahr.

Janina Youssefian, 33, zog im Alter von 15 Jahren mit ihren Eltern aus dem Iran nach Hamburg. Sie arbeitet als Model und wirkte in verschiedenen TV-Shows mit. 2014 nahm sie an der Sat.1-Show "Promi Big Brother" teil. Ab Oktober ist sie in der RTL-Nacktshow "Adam sucht Eva" zu sehen.

che
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(