VG-Wort Pixel

ProSieben Blödelei oder politisch relevanter Beitrag? Joko und Klaas bekommen wieder 15 Minuten

Joko und Klaas
Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf bekommen wieder 15 Minuten Sendezeit zur freien Verfügung.
© Jörg Carstensen / DPA
Wenn Joko und Klaas heute Abend 15 Minuten zur freien Verfügung bekommen, weiß vorher mal wieder niemand, was kommen wird. ProSieben distanziert sich schon vorab - doch Grund zur Beschwerde hatte der Sender bislang nicht.

Weil sie am Dienstagabend in ihrer Show "Joko & Klaas gegen Pro Sieben“ gewannen, bekommen die Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf am heutigen Mittwoch ab 20.15 Uhr von dem Privatsender wieder 15 Minuten Sendezeit zur Verfügung gestellt, die sie nach Belieben nutzen können.

Acht Mal bekamen die beiden Entertainer bereits in den Genuss dieser Viertelstunde - die sie auf ganz verschiedene Weise nutzten. Mal sendeten sie kompletten Blödsinn, statteten etwa ein Schwein mit einer Kamera aus und ließen es unkommentiert durch eine Berliner Galerie laufen. Ein andermal verschenkten sie jeweils 10.000 Euro an vier Menschen in vier verschiedenen Großtstädten.

Es gibt aber auch die andere Seite der beiden TV-Clowns. Bereits mehrfach haben sie die Sendezeit genutzt, um wichtigen Themen Raum zu verschaffen, die es sonst in den Medien schwer haben und insbesondere auf ProSieben kaum Gehör finden.

Joko und Klaas zeigen das Flüchtlingselend in Moria

So zeigten sie im vergangenen September unter dem Titel "A Short Story Of Moria" einen Filmbeitrag, der sich der Situation im wenige Tage zuvor abgebrannten Flüchtlingslager auf der Insel Lesbos gewidmet hat. Im Mai des gleichen Jahres führte Sophie Passmann durch die Ausstellung "Männerwelten", die das Thema sexuelle Belästigung von Frauen zum Gegenstand hatte.

Für ihre allererste Sendung "Joko & Klaas LIVE" erhielten die beiden Entertainer 2020 sogar einen Grimme-Preis. Sie hatten ihre Viertelstunde drei Menschen zur Verfügung gestellt, "die viel zu sagen haben": einer Seenotretterin, einem Obdachlosenhelfer sowie einer Aktivisten gegen Rechtsextremismus.

Die TV-Moderatoren Klaas Heufer-Umlauf (l.) und Joko Winterscheidt

Niemand weiß vorab, was geschehen - auch nicht ProSieben. Entsprechend versieht der Sender den Programmhinweis mit einer augenzwinkernden Ankündigung: "ProSieben distanziert sich von sämtlichen Inhalten der außergewöhnlichsten Viertelstunde im deutschen Fernsehen."

Doch egal ob Blödelei oder politisch relevanter Inhalt - bislang gab es für den Privatsender keinen Grund zur Distanzierung.

"Joko & Klaas LIVE" läuft am Mittwoch, 31. März, um 20.15 Uhr auf ProSieben

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker