HOME
TV-Kritik

"Let's Dance": Kopfüber ins Aus getanzt: Die Leistung von Iris Mareike blieb Steen

Nach der Vollklatsche von Jury-Chef Joachim Llambi folgte nun der Abgang vom Parkett: Iris Mareike Steen muss "Let's Dance" in Folge acht verlassen. Haarscharf am Aus vorbei schrammte auch Bela Klentze.

Von Marie von den Benken

Die prominenten Kandidaten von "Let's Dance" bei RTL stehen in Rottönen gekleidet auf einem Gruppenbild zusammen

Roman Lochmann, Charlotte Würdig, Jimi Blue Ochsenknecht, Chakall, Heiko Lochmann, Jessica Paszka, Tina Ruland. Die Liste der bisherigen Drop-Outs bei "Let's Dance", dem Dschungelcamp für Promis, die noch einen Job haben, liest sich wie die geheime Kandidatenliste für das nächste "Promi Big Brother". Julia Dietze, , Bela Klentze, Ingolf Lück, Iris Mareike Steen, Judith Williams und Barbara Meier dagegen sind noch dabei und fiebern im beschaulichen Ossendorf ihrem Auftritt auf Deutschlands bekanntestem Tanzparkett entgegen.

Vor sechs Tagen, als meine Namensvetterin Marie an genau dieser Stelle mit dem Titel "Königlich", der ihr von Dieter Bohlen auf den 16-jährigen Leib geschnittenen wurde, das große Finale von "Deutschland sucht den Superstar" gewann, belagerten Fanmassen den hübsch in Kacheloptik gehaltenen Parkplatz vor den MMC Studios. Heute ist der Andrang gemäßigter. Lediglich eine Handvoll Rentnerinnen mit selbstgedruckten "Tanzmäuse"-T-Shirts lungern vor dem Bistro rum und teilen sich einen Flammkuchen.

Kurz überlege ich, sie ungefragt mit einem Klugscheißer-Vortrag über die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu belästigen und ihnen den Abend mit der Aussicht auf etwa fünf Millionen Euro Strafe für das offensichtlich von Instagram kopierte Bild von Ingolf Lück und Ekaterina Leonova zu verderben, das sie auf ihre T-Shirts gedruckt haben. Ich bremse mich im letzten Moment. Ich wollte keinen Herzinfarkt riskieren, bevor der Abend mit ein paar unsäglichen Retorten-Gags à la "Ich mache meinen 1-Euro-Job hier gerne" von Warm-Up-Legende René Travnicek überhaupt begonnen hat. Außerdem kenne ich mich mit DSGVO auch gar nicht so wirklich gut aus. Ich bin ja auch kein Digital Native mit Hochschulabschluss, wie die Ossendorfer Bonanza-Fahrrad-Legende Klemens Skibicki.

Iris Mareike Steen und Christian Polanc tanzten eine Salsa - mussten die Show aber am Ende verlassen

Iris Mareike Steen und Christian Polanc tanzten eine Salsa - mussten die Show aber am Ende verlassen

Getty Images


Brother Louie Louie Louie

Außerdem läuft gerade an mir vorbei. Noch bevor ich ihr zum sensationellen Vornamen gratulieren kann, höre ich zum ersten Mal "Königlich". Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, das Ding hat Dieter Bohlen aus diversen Disney-Musicals und der Lyrics-Resterampe von Xavier Naidoo zusammengebastelt. Aber das kann nicht sein, denn Bohlen hat öfter goldene Schallplatten gewonnen, als Heidi Klum das Plusquamperfekt benutzt gehabt hatte. Außerdem habe ich Angst, dass er mich mit Geronimo's Cadillac überfährt. Aber ich komme vom Thema ab. Heute Abend steht nämlich das Tanzen im Mittelpunkt.

Orange is the new Yellow

Barbara Meier trägt bei ihrer Salsa die legendäre gelbe Fransenhose von Rebecca Mir auf. Nach sechs Jahren ist die allerdings etwas ausgebleicht. Also, die Hose, nicht Rebecca. Mittlerweile ist sie orange, was dem positiven Urteil der Jury aber keinen Abbruch tut. Llambi spricht von "hervorragend" und stellt fest, sie hätte "sehr gut ausgedrehte Füße" gezeigt. Hoffentlich sind die bis nächste Woche wieder eingedreht. 25 Punkte.

Bela Klentze verletzt sich nach wenigen Sekunden in der Arena und bricht seinen Tanz ab. Für mich kein Problem. Bleibt mehr Zeit dafür, zu überlegen, ob die Kostümbildner Belas Tanzpartnerin Oana Nechiti irgendwann zu Spaß einfach mal nur einen kackbraunen Umzugskarton anziehen, nur um anschließend festzustellen, dass sie auch darin unfassbar gut aussieht.

Bela is Back

holt mit eKat anschließend 29 Punkte und merzt damit den eher mittelmäßigen Auftritt aus der vergangenen Woche aus. Motsi Mabuse findet, bei ihm sei "alles groß" und entlockt damit sogar meinen Bistro-Freundinnen vom "Tranzmäuse"-Fanclub ein verschämtes Kichern. Motsi, die alte Zoten-Queen, dreht voll auf. Verstehe ich nicht. Sie ist doch schon schwanger? Ingolf selber schweigt sich dazu aus. Größe ist nicht alles. Er verweist lieber auf eine andere bemerkenswerte Entwicklung seines Körpers: "Ich habe durch das Training so drei, vier Kilo runter!" 

Die hat möglicherweise Erich Klann übernommen. Er tanzt mit Judith Williams und wirkt etwas properer als noch in den vergangenen Wochen. Vielleicht ist er aber auch einfach nur dick im Geschäft. Dick oder nicht - mit 23 Punkten liefern beide eine durchaus gute, aber nicht ihre beste Leistung ab. Wie Klann das sein? Emotional wird es dann beim Comeback von Bela. Die letzten Wochen habe ich ihn abwechselnd als Ricky Martin und Andreas Türck für Kassenpatienten bezeichnet. Heute kommt er mit mehreren Spritzen gegen die Schmerzen nochmal auf die Bühne zurück und tanzt seinen Quickstep. Das ist aller Ehren wert. Mit dieser Verletzung hätte er aussteigen können und wäre vermutlich kampflos in die nächste Woche versetzt worden. Auf diese Wild Card verzichtet er. Ich bin nicht sicher, ob jeder dieses ehrgeizige Risiko gegangen wäre. Mich eingeschlossen.

Ja, ist denn schon Weihnachten?

Thomas Hermanns ist augenscheinlich ein großer Verehrer von "Der Prinz von Bel-Air". Seine Samba jedenfalls erinnert stark an den legendären Tanzstil von Cousin Carlton. Motsi ist dennoch komplett begeistert. Verzückt schüttelt sie die Weihnachts-Gebäck-Ausstechformen, die ihr Stylist ihr heute als Ohrringe untergejubelt hat.

Iris Mareike Steen tanzt danach mit der Bürde einer ausgewachsenen Vollklatsche, die ihr Chef-Motzki Joachim Llambi letzte Woche verabreicht hat. Sie lässt sich nicht beirren und holt 17 Punkte. Nach den miserablen zwölf Punkten vor sieben Tagen ein Plus von mehr als 40 Prozent. Davon können selbst Bitcoin-Milliardäre nur träumen. Iris Mareikes Lebensfreude ist zurück. Das macht sie ganz wuschig. Euphorisiert postet sie bei Instagram einen Schnappschuss, wie sie mit Erich Klann fremdgeht. Das Luder!

Save The Best for Last

Gefühlte zehn Minuten Standig Ovations fährt dann das letzte Paar, und Massimo Sinato, mit ihrem Contemporary ein. Die Jury bleibt sitzen, lässt sich aber dafür bei den Punkten nicht lumpen. Volle 30 – Tagessieg. Es ist ziemlich genau 22.30 Uhr, als alle Einzeltänze vorbei sind und DSDS-Gewinnerin Marie Wegener singen darf. Sie ist erst 16 Jahre alt. Eigentlich dürfte sie doch nur bis 22.00 Uhr aktiv auf der Bühne stehen, oder? Andererseits, ich bin auch nicht die Jugendschutz-Beauftragte von RTL. In sofern: Du bist einfach königlich, heller als das Sonnenlicht. Ich verliere das Gleichgewicht. Und jetzt schnell ins Bett mit dich!

Die minderjährige goldene Kehle aus Tötensen bleibt aber nicht der einzige Lichtblick des Rahmenprogramms. Endlich ist es Zeit für Daniel Hartwichs persönliches TV-Highlight des Jahres. Und der hat immerhin schon Joey Heindle, Melanie Müller, Maren Gilzer, Menderes Bağci, Marc Terenzi und Jenny Frankhauser zu Dschungelkönigen gemacht. Sie kennen keinen davon? Halb so wild. Der Discofox-Marathon ist für alle da. Stars, Sternchen, No-Names. Zu Songs wie "Geh' mal Bier holen, du wirst schon wieder hässlich" oder der Ode an Erich Klann "Johnny Depp" tanzen alle Paare gleichzeitig und die Jury sortiert nach jedem Lied ein Paar aus, bis der Discofox-König gekürt ist. Hätte man auch nicht für möglich gehalten, dass man sich mal Texte von zurück wünscht.

Dafür gab's volle Punktzahl von der Jury: Julia Dietze und Massimo Sinato bei ihrem Contemporary

Dafür gab's volle Punktzahl von der Jury: Julia Dietze und Massimo Sinato bei ihrem Contemporary

Getty Images


Die Leistung von Iris Mareike blieb Steen

Am Ende ist Thomas Hermanns der Diskofuchs-König und beerbt Vanessa Mai (Königin 2017) und Victoria Swarovski (Königin 2016). In dieser Tradition könnte Thomas Hermanns also eines Tages Co-Moderator von Hartwich werden. Interessant sähe es sicher aus, wenn er die Fummel von Swarovski auftragen dürfte. Vor allem das grüne Kermit der Frosch Kostüm von heute Abend.

Es zittern am Ende Bela Klentze, Iris Mareike Steen und – obschon wenige Minuten zuvor noch zum Discofox-König gekürt worden – auch Thomas Hermanns. Da liegen Freud und Leid ja näher zusammen, als der 1. FC Köln und der Abstieg. Die Angst währt beim Erfinder vom Quatsch Comedy Club aber nicht lange. Er wird als erster weiter geschickt. Weniger Glück und vor allem weniger Anrufe der Zuschauer hat Iris Mareike Steen. Mit drei Wochen Karenzzeit passiert das, was Joachim Llambi bereits seit einigen Shows gefordert hatte. Das Tanz-Ende der GZDZ-Kandidatin. Nächste Woche werden also nur noch sechs Paare um den Dancing-Star tanzbattlen. Ich werde wieder direkt vom Balkon der "Schmierfinken" (O-Ton Daniel Hartwich) mitfiebern und für den stern protokollieren.

Bis dahin: See you on the Dancefloor,

Eure Marie

Die prominenten Kandidaten von "Let's Dance" bei RTL stehen in Rottönen gekleidet auf einem Gruppenbild zusammen