VG-Wort Pixel

"Let's Dance"-Finale 2016 Viktoria Swarovski holt den Tanzpokal

Erich Klann und Victoria Swarovski
So sehen Sieger aus: Erich Klann und Victoria Swarovski haben die neunte Staffel der RTL_Show "Let's Dance" gewonnen
© Stefan Gregorowius/RTL
Zwischenzeitlich wollte sie aufgeben, am Ende triumphierte Viktoria Swarovski bei "Let's Dance". Die 22-Jährige Österreicherin ist "Dancing Star 2016" - und ging vor Freude erstmal zu Boden.
Von Marie von den Benken

Freitagabend in Köln. Ein Hauch von Glamour im MMC Studio Ossendorf. Zuschauer, die gekleidet sind, als würden sie später am Abend einen Oscar entgegennehmen und mehr Promis im Publikum, als in allen elf Folgen vorher zusammen. Alle freuen sich auf noch mal vier Stunden "Let's Dance". Ein El Dorado für die selbsternannten Qualitätsbeauftragten der einschlägigen Internetforen. Schon vor Beginn der Show überschlagen sie sich in den Kommentarspalten mit Beiträgen nach dem Motto "Vier Stunden Let's Dance, da muss ich danach aber erst mal zwölf Tage Immanuel Kant lesen, um meine Synapsen wieder richtig zu sortieren". Zwölf Tage Kant lesen, oder wie es auf männlichen Profilen bei Parship heißt: Hobby.

Vier Stunden bis zur Ewigkeit

Dabei entsprechen vier Stunden "Let's Dance" höchstens drei Sekunden auf der nach oben offenen "Schwiegertochter gesucht"-Skala. Das Finale jedenfalls präsentiert sich als das Sahnehäubchen. Sylvie Meis moderiert in einer Robe, in der sie selbst beim Opernball für Herzrasen sorgen würde. Jorge González präsentiert einen Jumpsuit im Karate Kid Style aus cremefarbener Seide. Daniel Hartwich - wenn man Joachim Llambis ständigen Hinweisen auf grüne Anzüge aus der Vergangenheit Glauben schenken darf, eher der Ulli Potofski der Modeikonen - erscheint stilsicher in Givenchy. Er verbringt den Abend hauptsächlich damit, Sylvie nicht ständig auf die Schleppe zu treten.

Stichwort Schleppen: Nastassja Kinski hat ihren eigenen Dancingstar abgeschleppt. Live turtelt sie mit Profitänzer Ilia Russo, ihrem neuen Lebensgefährten. Ganz im Sinne von "Bauer sucht Frau"-Sender RTL, der die nächste "Let's Dance"-Staffel dann unter "Tänzer sucht Lover" zweitverwerten kann. Nastassja ist 55 Jahre alt, Ilia 29. Damit ist er immerhin fast so alt wie Kinskis Tochter Sonja. Liebe kennt offensichtlich kein Alter. 

Nastassja Kinski und Ilia Russo
Nastassja Kinski und Ilia Russo lernten sich bei "Let's Dance" kennen - und lieben
© Stefan Gregorowius/RTL

Jurytanz

Und dann wird getanzt. Drei Kategorien sind zu absolvieren, bis der Dancingstar 2016 feststeht. Los geht es mit dem Jurytanz. Die drei Juroren bestimmen, welchen Tanz die Paare absolvieren müssen.

Sarah Lombardi erhält den Cha Cha Cha. Motsi Mabuse stellt fest, dass sie "die Füße nicht zu Ende getanzt hat". Die liegen also jetzt vermutlich immer noch irgendwo im Studio rum. Ein Tanz so ganz ohne Füße ist schwer, es gibt folglich nur 21 Punkte. Sylvie lobt die junge Mutter Sarah noch für ihre Skills an der Pampers und schwärmt: "Du hast die krasseste Entwickling gemacht".

Victoria Swarovski bekommt den Wiener Walzer. "Nur weil ich Österreicherin bin, heißt das nicht, dass ich Wiener Walzer kann" mahnt sie. Das stimmt. Es heißt ja auch nicht, dass sie beim Wiener Wald kellnert. Joachim Llambi wird zum Poeten und säuselt "die Weichheit, die der Takt dir vorgegeben hat, in der Emotionalität des Liedes, das wird schwer zu toppen sein". Zu Hause in Mannheim macht sich Xavier Naidoo fleißig Notizen für den Refrain seiner neuen Single. 30 Punkte.

Jana Pallaske muss den Jive tanzen. Llambi, der regelmäßig mehr über Janas Beine als über ihre Tanzschritte philosophiert hat, wird ganz hibbelig: "Du musst mal richtig rangehen". Das macht sie und holt 26 Punkte.

Sarah Lombardi und Robert Beitsch
Sarah Lombardi und Robert Beitsch tanzen den Cha Cha Cha
© Stefan Gregorowius/RTL

The Final Countdown

Zwischendurch tanzen noch mal alle Kandidaten der Staffel. Niels Ruf, backstage stets von einer sehr dünnen, sehr langbeinigen und mit einem sehr kurzen Rock aufwartenden Blondine flankiert, macht den Anfang. Attila Hildmann, als Veganer eher auf Kriegsfuß mit Fleisch, versucht das Publikum mit einer sehr eng anliegenden Hose und entsprechender Silhouette zu begeistern. Es folgen Thomas Häßler, Franziska Traub, Nastassja Kinski, Julius Brink und Sandy Meyer-Wölden, Ulli Potofski und Eric Stehfest. Eric ist beim Tanzen immer noch voll in seinem Element. Das Parkett ist ihm so vertraut, wie Monica Lewinsky der Teppich unter dem Schreibtisch im Oval Office. Bei Sonja Kirchberger eskaliert Llambi. Anwesende Orthopäden im Publikum können nach seinem Applaus-Orkan eine ausgekugelte Schulter nicht ausschließen. Der Wendler fehlt krankheitsbedingt.

Jana Pallaske und Massimo Sinato
Für den Tango von Jana Pallaske und Massimo Sinató gab's von der Jury 30 Punkte
© Stefan Gregorowius/RTL

Die Lieblingstänze

Sarah bekommt von ihrem Mann Pietro für ihren Contemporary den Tipp "da muss mehr Erotik kommen". Dieser Tanz stellte in der sechsten Folge der Staffel den Wendepunkt ihrer Entwicklung dar. Die RTL-Deflorations-Beauftragte Sylvie Meis erinnert sich: "Du bist eine Frau geworden hier live bei Let's Dance." Das gibt jungfräuliche 30 Punkte.

Victoria tanzt Samba. Llambi zitiert offensichtlich wieder aus einem Porno-Drehbuch und attestiert: "Die Rechtsrollen waren einwandfrei, du lagst auf Erich drauf."  29 Punkte.

Jana präsentiert einen Tango. Jorge finde ihn hollywoodreif. Das reicht für 30 Punkte.

Freestyler

Sarah bringt mit ihrem Disney-Medley aus "Frozen", "Aladdin" und „The Lion King" sogar Motsi zum Weinen. Von der Eiswüste in die Hitze Afrikas. Quasi ein Ebenbild ihrer Entwicklung. Vor zwölf Wochen mit elf Punkten für einen eher langweiligen Quickstep gestartet, dann später mehrfach 30 Punkte abgeräumt. Dieser letzte Tanz von ihr bringt 27 Punkte.

Victoria tanzt zu "Die Maske". Erich Klann macht den Jim Carrey und trägt eine grüne Gesichtsmaske. Das Resultat ist ein Novum: Erstmals gibt Llambi als einziger 10 Punkte. Insgesamt gibt es 28.

Jana schließt die Staffel mit dem allerletzten Tanz ab. Wie Tom Cruise in "Mission:Impossible" hängt sie ganz in Schwarz von der Decke. Zu "Die Tribute von Panem" reißt sie das Publikum und Jorge von den Sitzen. Er hat in seinen vier Jahren als Juror noch keinen besseren Freestyle gesehen. Auch für Motsi ist es der Höhepunkt der Staffel. Es gibt noch mal 30 Punkte.

Dancingstar 2016

Danach rufen Sylvie und Daniel zur Verkündung der Siegerin. Jana Pallaske hat staffelübergreifend die meisten Punkte geholt, die Zuschauer aber wohl nicht vollends überzeugt. Sie wird als Erste aussortiert. Den Pokal in Form des Oberkörpers von Niels Ruf, oder wie man bei RTL sagt: "Discokugel", sahnt am Ende die jüngste Teilnehmerin der Staffel ab: Victoria Swarovski ist Dancingstar 2016. In einem Glitzerregen aus goldenem Konfetti schreit sie ihre Freude heraus. Herzlichen Glückwunsch an Victoria. Ich freue mich schon auf "Let's Dance" 2017.

Bis dahin: See you next year on the Dancefloor,

Eure Marie  


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker