VG-Wort Pixel

Luke Mockridge Dieser Jungspund soll Raab-Nachfolger werden

Luke Mockridge
Luke Mockridge soll bei ProSieben die Lücke stopfen, die Stefan Raab hinerlässt.
© Henning Kaiser/DPA
Ende des Jahres zieht sich Stefan Raab aus dem Fernsehen zurück - und hinterlässt damit bei ProSieben eine riesige Lücke. Nun soll der Sender einen Nachfolger gefunden haben.

Mit seiner Ankündigung, sich zum Jahresende aus dem Fernsehgeschäft zurückziehen zu wollen, brachte Stefan Raab seinen Haussender ProSieben in arge Verlegenheit. Denn mit seinen zahlreichen Shows, darunter "TV total", "Schlag den Raab", "Schlag den Star", dem "Bundesvision Song Contest" sowie obskuren Wettbewerben wie der "Wok WM" oder dem "TV Total Stock Car Challenge" bestreitete der Kölner aktuell einen Großteil des Abendprogramms im Alleingang. Wie soll der Münchner Sender künftig die Programmslots füllen, wenn sich Raab als Privatier vergnügt?

Wie die "Bild"-Zeitung aus Insider-Kreise erfahren haben will, soll sein Nachfolger bereits in den Startlöchern stehen. Dem Zeitungsbericht zufolge soll der Comedian Luke Mockridge, Sohn des "Lindenstraßen"-Schauspielers Bill Mockridge (Erich Schiller), deutlich mehr Bildschirmpräsenz bekommen und einige Sendeplätze übernehmen, die bislang von Raab bespielt wurden. 

Er hat sein Handwerk von Grund auf gelernt

Mockridge ist bei ProSieben kein Unbekannter: Bislang moderiert er auf dem Schwestersender Sat.1 die Sendung "Luke! Die Woche und ich", die von Raabs Firma Brainpool produziert wird. Zudem nahm er Raab-Formaten wie "Schlag den Star" teil und trat auch bei "TV total" auf.

Mockridge kam 1989 in Bonn auf die Welt, ist aber kanadisch-italienischer Abstammung. Seit 2012 hat er sich als Comedian einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Mit seinem Soloprogramm "I'm Lucky, I'm Luke" tourte er durch die Republik, und brachte es in den "Quatsch Comedy Club" und andere Comedy-Formate im Fernsehen. Er moderiert die Radiosendung "1LIVE Hörsaal-Comedy", arbeitet als Autor für "Switch Reloaded" und hat seine eigene Comedy-Show "Occupy School", die auf Kika und im ZDF ausgestrahlt wurde. Einem jüngeren Publikum ist er auch durch den Youtube-Channel "Snoozzze" bekannt, den Mockridge zusammen mit Julian Weißbach und Joyce Ilg gegründet hat.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker