VG-Wort Pixel

Penis-Maler und Busty Hart "Das Supertalent" startet erfolgreich in die vierte Staffel


Riesige Brüste und ein Peniskünstler: Gleich zu Beginn der vierten Staffel geht die RTL-Show "Das Supertalent" in die Vollen. Auch wenn die Suche von Dieter Bohlen nicht allen gefällt, die Quote ist eindeutig.

So umstritten die RTL-Show "Das Supertalent" auch sein mag - dem TV-Publikum gefällt das Spektakel: Zum Auftakt der vierten Staffel, schalteten am Freitagabend nach Senderangaben um 20.15 Uhr 7,43 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 24,1 Prozent) die erste Ausgabe ein. Vor allem jüngere Menschen sprangen auf die Sendung an: Der Marktanteil unter den für den Kölner Privatsender wichtigen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren betrug 36,8 Prozent. Insbesondere Tierschützer laufen immer wieder Sturm gegen das populäre TV-Format. Zuletzt die Stiftung Vier Pfoten, die gegen den Einsatz von Tieren, darunter etwa Hunde und Seelöwen, protestierte.

RTL teilte am Samstag mit, dass in der Spitze bis zu 8,73 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen saßen. Zu den von RTL in Szene gesetzten Talenten gehörten unter anderem der fünfjährige Michail Maximus Svetlev, der "O sole Mio" schmetterte, die Samurai- Schwert-Performance von Ryan Lam, der 14-jährige Sänger Andrea Renzullo, der Extremsportkünstler Kurt Späth und die schlagkräftige Busty Hart, die mit ihrer Oberweite auf Getränkedosen und Melonen eindrosch.

Die Konkurrenz hatte es schwer, gegen RTL anzukämpfen. Der ARD- Film "Eine Sennerin zum Verlieben" verbuchte 5,09 Millionen Zuschauer (16,3 Prozent", die ZDF-Krimiserie "Der Alte" 4,87 Millionen (15,8 Prozent), der ProSieben-Actionfilm "Terminator 3 - Rebellion der Maschinen 1,77 Millionen (5,8 Prozent) und das RTL- II-Fantasyabenteuer "Jurassic Park 3" 1,38 Millionen (4,5 Prozent). RTL erreichte einen Tagesmarktanteil von 16,6 Prozent und lag damit vor ARD (12,3 Prozent) und ZDF (11,4 Prozent).

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker