VG-Wort Pixel

TV-Programm am Sonntag Brutalo-"Polizeiruf" klarer Quotensieger, "Das Boot 2" säuft ab

Der "Polizeiruf 110" holte am Sonntag den Quotensieg
Der "Polizeiruf 110" aus Magdeburg distanzierte am Sonntagabend klar die im ZDF ausgestrahlte Serie "Das Boot 2".
© MDR/filmpool fiction/Stefan Erhard / Stephan Rabold/ZDF
Die ARD zeigte einen gewalttätigen Frauenmörder, das ZDF eine Weltkriegs-Geschichte: Das TV-Programm war am Sonntagabend so gar nicht weihnachtlich - und fand dennoch einen klaren Sieger.

Ungewöhnlich brutal war der "Polizeiruf 110", den die ARD am Sonntagabend ausstrahlte. Kommissarin Doreen Brasch (Claudia Michelsen) geriet darin in die Fänge eines Psychopathen und wird ordentlich vermöbelt. Die Folge "Der Verurteilte" aus Magdeburg mochte so gar nicht zu Weihnachten passen. Vor allem die Schlussszene, als die Ermittlerin dem Mörder (Sascha Alexander Geršak) ausgeliefert war und von ihm und seiner Frau (Laura Tonke) gequält wurde, ging an die Nieren.

Dennoch holte dieser Film den klaren Tagessieg: 8,21 Millionen Menschen schalteten den Krimi um 20.15 Uhr ein. Das entspricht einem Marktanteil von 24,4 Prozent. Auch beim jungen Publikum konnte der "Polizeiruf" überzeugen: 1,27 Millionen Zuschauer in der Altersgruppe zwischen 14 und 49 Jahren schalteten ein, die Quote betrug hier 13,7 Prozent. 

Das ZDF geht mit "Das Boot 2" unter

Damit konnte die ARD das ZDF deutlich hinter sich lassen. Dort lief zur gleichen Zeit die zweite Staffel der Serie "Das Boot", die im Zweiten Weltkrieg spielt. Lediglich 2,18 Millionen Zuschauer konnten sich dafür erwärmen. Der Marktanteil lag bei schwachen 7,0 Prozent. Noch schlechter kam die Geschichte des U-Bootes U 612 und seiner Besatzung beim jüngeren Publikum an: Lediglich 39.000 Menschen in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen schalteten am Sonntagabend das ZDF ein, das entspricht einem Marktanteil von 4,5 Prozent.

"Zurück in die Zukunft": Was macht Doc Brown alias Christopher Lloyd heute?

Die Schwäche des ZDF-Programms konnten die privaten Sender allerdings nicht ausnutzen:  RTL konnte mit dem Animationsfilm "Pets" lediglich 1,70 Millionen Zuschauer begeistern. ProSieben kam mit dem Abenteuerfilm "Kingsman: The Secret Service" auch nicht über 1,94 Millionen Zuschauer hinaus. Mit dem Klassiker "Zurück in die Zukunft" erreichte RTL2 immerhin 970.000 Menschen, das entspricht einem Marktanteil von 3,0 Prozent.

Am besten verlief der Abend für Sat.1. Die Free-TV-Premiere von "Manhattan Queen" lockte 2,21 Millionen Zuschauer vor den Bildschirm - und übertraf damit sogar das ZDF. 

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker