VG-Wort Pixel

Quoten vom Sonntag Stuttgarter "Tatort" lässt die TV-Konkurrenz hinter sich


Mehr als ein Viertel der Fernsehzuschauer hat die Verbrecherjagd beim "Tatort" aus Stuttgart mitverfolgt. Damit lässt die ARD am Sonntagabend erneut alle anderen Sender weit hinter sich.

Der "Tatort" aus Stuttgart hat die Fernseh-Konkurrenz am Sonntag auf die Plätze verwiesen. Der Krimi "Spiel auf Zeit" mit den Ermittlern Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare) kam nach Angaben der ARD auf 10,23 Millionen Zuschauer Der Marktanteil von 28,4 Prozent war damit fast doppelt so hoch wie der des ZDF.

Im Zweiten erreichte das Melodram "Harriets Traum", aus der Reihe der Katie-Fforde-Romanverfilmungen, zur gleichen Zeit 5,51 Millionen Zuschauer (15,3 Prozent). Danach folgten erneut mit deutlichem Abstand die beiden Folgen der Krimiserie "Navy CIS" auf Sat.1 mit 2,77 Millionen (7,8 Prozent) und 2,79 Millionen Zuschauern (8,1 Prozent).

Der Fantasy-Film "Die Legende von Aang" auf ProSieben brachte es auf 2,64 Millionen Zuschauer (7,6 Prozent), die Komödie "Alles erlaubt - Eine Woche ohne Regeln" auf RTL auf 2,42 Millionen (7,0 Prozent), die Vox-Reihe "Promi Kocharena" auf 1,52 Millionen (4,9 Prozent) und der Actionfilm "Rocky III - Das Auge des Tigers" auf RTL-II auf 1,01 Millionen (2,9 Prozent).

Formel-1 ist Quotenkönig des Nachmittags

Der Große Preis von Monaco, der mit dem Sieg des Formel-1-Piloten Nico Rosberg endete, interessierte am Nachmittag um 14 Uhr auf RTL 7,47 Millionen Zuschauer (36,3 Prozent). Bei der anschließenden Siegerehrung stieg der Wert sogar auf 8,26 Millionen (38,6 Prozent).

Für die ARD-Talkshow "Günther Jauch" reichte es am späteren Abend um 21.45 Uhr zu 4,78 Millionen Zuschauern (16,5 Prozent) - Die ProSieben-Diskussionsrunde "Absolute Mehrheit" mit Gastgeber #link;http://www.stern.de/kultur/tv/stefan-raab-90248152t.html;Stefan Raab# erlitt ab 22.45 Uhr mit lediglich 0,54 Millionen Zuschauer (2,9 Prozent) einen herben Rückschlag.

In der Jahresgesamtwertung steht das ZDF mit 13,2 Prozent auf Platz eins. Es folgt die ARD mit 12,2 Prozent. RTL erreicht 11,9 Prozent. Sat.1 folgt dahinter mit 8,3 Prozent vor Vox (5,8 Prozent). ProSieben bringt es auf 5,4 Prozent. Die Angaben beziehen sich auf die Gesamtzahl der Fernsehzuschauer.

juho/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker