VG-Wort Pixel

"Tatort" aus Weimar Ohne Kalauer ins neue Jahr – in diesem "Tatort" ist nichts, wie es scheint

"Tatort" heute aus Weimar
In diesem Neujahrs-"Tatort" aus Weimar sieht man die Ermittler Kira Dorn (Nora Tschirner) und Lessing (Christian Ulmen) nur sehr selten gemeinsam vor der Kamera. Das hat einen Grund.
© MDR/MadeFor/Steffen Junghans / ARD
Kamen aus Weimar nicht immer die "Tatorte", in denen geblödelt und gekalauert wurde? Diesmal nicht: Zum Start des neuen Jahres wagt die Krimireihe um Christian Ulmen und Nora Tschirner etwas Neues – und überzeugt auf ganzer Linie.
  • 5 von 5 Punkten
  • Warum nicht gleich so? "Der feine Geist" ist der bislang beste "Tatort" aus Weimar.

Worum geht's?

In der Weimarer Innenstadt wird ein Geldbote ermordet. Zufällig sind die Kommissare Lessing (Christian Ulmen) und Kira Dorn (Nora Tschirner) in der Nähe - und nehmen die Verfolgung des Täters auf. Der kann jedoch entkommen - und verletzt zudem Lessing bei einem Schusswechsel. So muss seine Frau den Täter diesmal im Alleingang finden - und stößt auf eine merkwürdige Sicherheitsfirma namens Geist Security. Deren Inhaber John Geist (Ronald Zehrfeld) scheint sich mehr für Papageien zu interessieren denn für die Sicherheit seiner Mitarbeiter und Klienten.

Warum lohnt sich dieser "Tatort"?

Die ganze Zeit beschleicht einen beim Zuschauen das Gefühl, dass hier irgendwas nicht stimmt. Nach einer Stunde wird dann auch klar, was es ist: "Der feine Geist" steht in bester Tradition sogenannter "Brainfuck"-Movies. Filmen wie "The Sixth Sense" oder Martin Scorseses "Shutter Island", die mit der Wahrnehmung der Zuschauer spielen und sie möglichst lange über die Realität im Unklaren lassen. Dass eine solche "Tatort"-Folge ausgerechnet aus Weimar kommt, sonst Heimat des gepflegten Kalauers, ist eine schöne Überraschung.

Was stört?

Eine Sicherheitsfirma, deren Chef sich für Papageien interessiert. Ein Kriminalrat, der mit der Verdächtigen ins Bett steigt. Dazu ein mehr als verworrener Kriminalfall. Dieser "Tatort" macht es dem Zuschauer nicht leicht, bei der Stange zu bleiben.

Die Kommissare?

Zu Beginn will Lessing mit seiner Frau über ein zweites Kind nachdenken. Doch für den Rest dieser Folge ist Kira Dorn weitestgehend auf sich allein gestellt. Unterstützung bekommt sie dagegen von ihrem Chef Kurt Stich (Thorsten Merten), der zu Beginn ankündigt, die Abteilung zu verlassen - und damit Diskussionen um seine Nachfolge entfacht.

Ein- oder ausschalten?

2020 war für die meisten ein merkwürdiges Jahr. Zumindest das neue "Tatort"-Jahr beginnt ebenso merkwürdig. In diesem Falle ist das aber etwas Gutes: Schalten Sie unbedingt ein!

Die Kommissare Lessing und Dorn ermittelten zuletzt in diesen Fällen:


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker