TV-Tipps des Tages für den 6.10. Odenthal und Kopper gehen zur Schule


stern.de führt Sie mit dem TV-Tipp des Tages durch den Fernseh-Dschungel. Heute: der neueste "Tatort"-Fall des dynamischen Duos aus Ludwigshafen.

"Tatort - Freunde bis in den Tod"
20.15 Uhr, ARD

KRIMI Ein Abiturient wird erschossen im Wald gefunden – und viele Menschen scheinen gar nicht so traurig über seinen Tod zu sein. Ron Klaas galt als hochbegabt, arrogant und gefühlskalt. Doch es gibt offenbar noch mehr unangenehme Wahrheiten über diesen Schüler: Die "Tatort"-Kommissare Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Mario Kopper (Andreas Hoppe) finden Hinweise darauf, dass Ron in seinem Gymnasium einen Amoklauf plante: Er hatte ein Computerspiel programmiert, in dem man Monster erschießt – es spielt in den Fluren der Schule.

Der ARD-"Tatort" "Freunde bis in den Tod" entwickelt sich mehr und mehr zum Psychokrimi. Grandios spielen Joel Basman und Leonie Benesch die Mitschüler Rons. Das Mädchen ist verliebt und verletzt über Rons Tod hinaus, der Junge ist ein Mitwisser. Wie plant man einen Amoklauf? Unternimmt man schöne Dinge mit seinen Freunden in dem Wissen, dass man diese Freunde demnächst erschießt? Große Gefühle und Spannung bis zum Schluss.
Ein persönlicher TV-Tipp von Annette Berger, Nachrichten-Redakteurin bei stern.de


Und das ist an diesem Tag noch sehenswert:

"Zimmer frei!"
22.15 Uhr, WDR
UNTERHALTUNG Als Kommissarin Lena Odenthal feiert Ulrike Folkerts 2014 ihr 25-jähriges "Tatort"-Jubiläum, bei Christine Westermann und Götz Alsmann unterzieht sie sich dem Mitbewohner-Stresstest und stellt in einer Runde Hausmusik ihr Gesangstalent unter Beweis. (bis 23.15)

"Der Rauswurf. Bärbel Bohley – Tagebuch einer Unbequemen"
23.05 Uhr, MDR

DOKU über die 2010 verstorbene Bürgerrechtlerin. Filmemacherin Gabriele Denecke skizziert ab der Abschiebung in den Westen Bohleys Odyssee durch die Bundesrepublik, England und Italien. (bis 0.20)

"Mephisto"
23.15 Uhr, Bayern

PSYCHOGRAMM eines Schauspielers, der nur spielen will und so zum Kumpan der Nazis wird. In Klaus Manns 1936 veröffentlichten Roman erkannte alle Welt in der Figur des Hendrik Höfgen (Klaus Maria Brandauer) Manns Exschwager Gustaf Gründgens († 1963). (bis 1.35)


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker