HOME

Schäuble-Interview: AfD geht wegen Jacke des Kameramanns auf die Barrikaden - ZDF entschuldigt sich

Wolfgang Schäubles Auftritt bei "Berlin direkt" sorgte für Diskussionen. Das ZDF sah sich sogar zu einer Entschuldigung genötigt. Der Grund liegt jedoch nicht in den Aussagen des Interviews.

Wolfgang Schäuble beim ZDF-Interview

Wolfgang Schäuble beim Interview in der ZDF-Sendung "Berlin direkt"

Eigentlich ist es das Ziel fast jeden Politikers, mit einem Interview für Furore zu sorgen. Gesprächsstoff zu liefern, Debatten anzustoßen - das sollte idealerweise das Resultat eines Pressegesprächs sein. Insofern könnte Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble mit seinem Auftritt in der ZDF-Sendung "Berlin direkt" hochzufrieden sein. Dort stellte sich der CDU-Politiker am Sonntag im "Winterinterview" den Fragen von Bettina Schausten.

Das Ganze hat nur einen Schönheitsfehler: Dass diese Sendung anschließend viel diskutiert wurde, lag nicht an Wolfgang Schäuble. Ein in der Nachrichtensendung "heute" gezeigter Zusammenschnitt des Interviews enthielt auch den kurzen Schwenk auf einen Kameramann des ZDF. Diese kurze Szene sorgte bei einigen Zuschauern für Empörung und veranlasste den Sender sogar zu einer Reaktion. 

ZDF-Kameramann trägt Slime-Pullover

Der Grund für die Aufregung: Der Kameramann trug ein Fan-Sweatshirt der Punkband Slime (mehrfach zu sehen, etwa in Minute 1:18). Es war mit der Aufschrift “Brüllen, zertrümmern und weg“ versehen, dazu war eine ausgestreckten Faust abgebildet.

Eigentlich eine Petitesse. Doch für einen Teil des Publikums, das im ZDF ohnehin nichts anderes als einen "Staatssender", als einen Teil der "Systemmedien" sieht, wurde das als skandalös empfunden. Auf Twitter regte sich heftiger Protest. So postete unter anderem die AfD Hamburg ein Foto des Kameramannes mit dem Kommentar "Besser kann man den Zustand der BRD im Jahr 2018 in nur einem Bild kaum beschreiben." Auch der rechte Publizist und Anwalt  Joachim Steinhöfel beschwerte sich. In dem rechtspopulistischen Magazin "Tichys Einblick" erschien dazu sogar ein Artikel mit der Überschrift "Polit-Demo im ZDF".

Der öffentlich-rechtliche Sender sah sich angesichts der Klagen zu einer Stellungnahme genötigt. Zwar sei mit dem Fanshirt "kein politisches Statement verbunden", ließ das ZDF via Twitter verbreiten, "dennoch bedauern wir, dass der Aufdruck übersehen wurde". 

Die Punkband Slime wurde in den 80er Jahre für ihre dezidiert linksradikale Haltung bekannt, die sich in Titeln wie "Bullenschweine”, "A.C.A.B." (was für "All Cops Are Bastards" steht) oder "Deutschland muss sterben" manifestiert. Dass die Band mit diesen mehr als 35 Jahre alten Songs immer noch politisch rechts stehende Menschen provoziert - das hätte sich die Band wohl nie träumen lassen.

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(