HOME

ZDF-Show: Der "Fernsehgarten" geht im Regen-Chaos unter

Eigentlich sollte im ZDF-"Fernsehgarten" die große Ballermann-Sause steigen. Doch wegen Gewitters muss die Party abgebrochen werden. Dafür ging es im Backstage-Bereich weiter.

ZDF-Fernsehgarten

Im ZDF-"Fernsehgarten" fand am Sonntag eine große Mallorca-Party statt - bis der Regen einsetzte.

ZDF

Es sollte "Deutschlands größte Mallorca-Party" werden, das ZDF versprach für die aktuelle Ausgabe vom "Fernsehgarten" nicht weniger als "Spiel, Spaß und die aktuellsten Party-Hits". Dazu geladen war nach Mainz auf den Lerchenberg alles, was am Ballermann Rang und Namen hat: Mickie Krause, Jürgen Drews, Peter Wackel, Jürgen Milski, Markus Becker, Tim Toupet, Anna-Maria Zimmermann, Die Zipfelbuben, Lorenz  Büffel und Mia Julia, um nur einige der Gäste zu nennen. Der Zuschauer durfte sich also auf eine gehörige Ladung Frohsinns gefasst machen. 

Doch einer spielte da nicht mit: Vielleicht hatte der Wettergott ein Einsehen mit musikalisch etwas sensibleren Menschen. Er öffnete alle Schleusen - und erzwang damit einen Abbruch der Party. Die Künstler mussten völlig durchnässt die Bühne verlassen. Auf Twitter ist der Verlauf des Unwetters gut dokumentiert.

Der ZDF-"Fernsehgarten" startete mit Musik und Spielen

Begonnen hatte die Sendung bei gutem Wetter, Ex-"Big Brother"-Star Jürgen Milski eröffnete den Reigen, nach ihm sorgte Mia Julia für Stimmung. Nach ein paar albernen Spielchen durfte Anna-Maria Zimmermann ran.

Um 12.40 Uhr setzte dann der Regen ein. Zunächst ging die Show jedoch noch weiter. Erst als der Regen nach 30 Minuten noch immer nicht aufgehört hatte, wurden die  Sänger mit Schirmen ins Trockene gebracht. 

Der Fernsehgarten wurde nun wegen eines drohenden Gewitters evakuiert, die Zuschauer mussten das Gelände verlassen. Die meisten hatten sich allerdings auf Regen eingestellt: Sie hatten vorsorglich Schirme und Regenjacken mitgebracht.

Davon ließen sich die Ballermann-Stars jedoch nicht die gute Laune verderben: Nach einer kurzen Pause hatten es sich die Stars in der Hütte gemütlich gemacht, und es wurde drinnen weitermusiziert. Das sah dann so aus:

Weil das so gar nicht geplant war, rumpelte es ein bisschen, aber das tat der Freude am Musizieren keinen Abbruch. So konnte die Sendung regulär zu Ende gebracht werden. Um 13.50 Uhr war wie geplant Schluss. Die Erleichterung war allen Beteiligten anzusehen.

che