VG-Wort Pixel

USA Serien-Star Danny Masterson wegen Vergewaltigungsvorwürfen vor Gericht

Danny Masterson im September 2020
Danny Masterson im September 2020
© Lucy Nicholson/ / Picture Alliance
Der US-Schauspieler Danny Masterson muss sich wegen Vergewaltigungsvorwürfen in drei Fällen vor Gericht verantworten. Scientology soll eine Rolle in dem Fall spielen.

Danny Masterson war Ende der Neunziger und Anfang der 2000er einer der bekanntesten Serienstars. Seine größte Rolle ist die des Steven Hyde in "Die wilden Siebziger", in der er viele Jahre an der Seite von Ashton Kutcher spielte. Nun steht der 45-Jährige vor Gericht. Vorgeworfen wird ihm Vergewaltigung in drei Fällen.

Am Freitag ließ Richterin Charlaine F. Olmedo in Los Angeles die Anklage gegen den Schauspieler zu. Sie halte alle drei Zeuginnen, die bereits bei einer vorläufigen Anhörung im Los Angeles Superior Court aussagten, für glaubhaft. Zudem halte sie die Beweise der Staatsanwaltschaft für ausreichend, um die Anklage zuzulassen, erklärte Richterin Olmedo. Masterson soll am 7. Juni für eine Anklageerhebung wieder vor Gericht erscheinen.

Masterson plädiert auf nicht schuldig

Die Fälle liegen teils 20 Jahre zurück. Ein mutmaßliches Opfer berichtet, in einer sechsjährigen Beziehung mit Masterson gewesen zu sein, als er sie im November 2001 vergewaltigte. Ein anderes schildert, dass Masterson sie eines die Treppe hinaufgetragen habe, nachdem ihr in seinem Haus im April 2003 schwindelig wurde. Sie sagte aus, dass sie sich übergeben musste und Masterson sie in der Dusche reinigte und anschließend vergewaltigte. Er soll sie dann mit einer Pistole bedroht haben, berichtet die Nachrichtenagentur AP.

Die Anschuldigungen wurden bereits im Jahr 2017 öffentlich, Masterson hat sie stets bestritten. Im Sommer 2020 wurde der Schauspieler nach dreijähriger Ermittlung von der Polizei festgenommen und angeklagt. Seitdem befindet er sich gegen Kaution auf freiem Fuß. Im Falle einer Verurteilung drohen Masterson bis zu 45 Jahre Haft. Masterson plädiert auf nicht schuldig.

Masterson ist auch mit einer Zivilklage konfrontiert, die behauptet, dass die Scientology-Kirche – in der er Mitglied ist – die Frau als Vergeltung dafür, dass sie zur Polizei gegangen sind, gestalkt und belästigt hat.

Bekannt aus "Die wilden Siebziger"

Danny Masterson begann seine Schauspiel-Karriere bereits im Alter von vier Jahren, zunächst in Werbespots. Mit 16 Jahren wurde er einem größeren Publikum im Film "Eine Familie namens Beethoven" bekannt, 1997 spielte er an der Seite von John Travolta und Nicolas Cage im Actionfilm "Face/Off – Im Körper des Feindes". Zudem wirkte Masterson in diversen TV-Serien mit. Seine bekannteste Rolle ist die des Steven Hyde in "Die wilden Siebziger", kleinere Auftritte hatte er in "Roseanne" und "Cybill".

Quelle: "Variety"

cf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker