HOME

Elbphilharmonie-Eröffnung: Frau Merkel, sehen wir Sie heute Abend mit Dekolleté?

Vor neun Jahren sorgte sie mit diesem Kleid für Furore: Angela Merkel erschien zur Eröffnung der Oper in Oslo mit tief ausgeschnittener Abendrobe. Zeigt die Kanzlerin auch in der Elbphilharmonie Dekolleté?

Angela Merkel

Angela Merkel bei der Eröffnung der Oper in Oslo am 12. April 2008

Angela Merkel hat zugesagt. Am Abend wird die Kanzlerin bei der feierlichen Eröffnung der Elbphilharmonie in Hamburg dabei sein. Für die kulturbeflissene Bayreuth-Gängerin ein willkommener Termin im sonst eher tristen Politalltag. Vor neun Jahren war sie bereits bei der Eröffnung der Oper in Oslo dabei. Was dabei in Erinnerung blieb? Ihr Dekolleté!

Merkel überraschte am 12. April 2008 mit einem freizügigen Abendkleid von Designerin Anna von Griesheim. Es ließ den Blick auf ihren Busen zu. Die Aufregung war dementsprechend groß. "Wie viel Dekolleté darf eine Kanzlerin zeigen?", fragte die Zeitung "Die Welt". "Mehr Frau war Merkel noch nie", attestierte der Kölner "Express". Und der "Spiegel" philosophierte von "Merkels modischem Coup d'État".

Angela Merkel plötzlich sexy

Merkel stellte mit ihrem Outfit sogar die anwesenden Prinzessinnen aus dem norwegischen Königshaus in den Schatten. Ihr Kleid - und ihr Busen - waren auch im Ausland Thema Nummer eins. "Merkels Dekolleté verblüfft alle", schrieb selbst ein kroatisches Boulevardblatt. Die Hosenanzug-Kanzlerin war plötzlich sexy.

Der damalige stellvertretende Regierungssprecher Thomas Steg sah sich in der Bundespressekonferenz am darauffolgenden Montag sogar gezwungen, über den Busen seiner Chefin zu sprechen. Das Kleid sei ein "Neuarrangement aus dem Bestand der Bundeskanzlerin", beantwortete er Fragen zum Outfit der Kanzlerin.

In der Elbphilharmonie sitzt Merkel in der ersten Reihe

In der Tat trug Merkel das schwarze Abendkleid mit petrolblauer Stola, Perlenkette und dem farblich passenden Täschchen bereits zuvor bei den Opernfestspielen in Bayreuth. Damals war das auffällige Dekolleté aber verdeckt. In Oslo zeigte Merkel Mut zur Weiblichkeit.

"Die Bundeskanzlerin wird auch bei künftigen festlichen Veranstaltungen nach persönlichem Geschmack, nach Lust und Laune ihre Abendgarderobe auswählen", sagte Steg damals. Das lässt die Hamburger hoffen. Wenn am Abend ihre Elbphilharmonie nach zehn Jahren Bauzeit eröffnet wird, sitzt Kanzlerin Merkel in der ersten Reihe. Und vielleicht erscheint morgen nicht nur ein Foto des Jahrhundertbauwerks, sondern auch von Merkels Ausschnitt in den Zeitungen.

mai