VG-Wort Pixel

Verwirrung um Schauspieler Joaquin Phoenix ist doch nicht verlobt


Kommando zurück: Erst berichtete Schauspieler Joaquin Phoenix, er habe sich mit einer Yogalehrerin verlobt. Alles Spaß, sagt er nun: Er habe nur etwas Aufregendes erzählen wollen.

Hollywoodstar Joaquin Phoenix (40) hat sich ein Verwirrspiel mit der Öffentlichkeit erlaubt - und ist entgegen seiner ursprünglichen Aussage doch nicht verlobt. In der David-Letterman-Show hatte er am Montag behauptet, er wolle heiraten. Am Morgen danach erklärte er jedoch im Frühstücksfernsehen, alles sei nur ein Witz gewesen.

Erst hatte Phoenix bei Letterman über eine Yogalehrerin gesagt: "Ich glaube, sie ist es". Er habe ihr einen Heiratsantrag gemacht "und sie hat 'Ja' gesagt", sagte er fast nebenbei. "Also wirst du heiraten?", fragte Letterman ihn daher etwas ungläubig. "Ich meine, wenn es wirklich klappt, dann ja", sagte Phoenix.

Im Frühstücksfernsehen dann der komplette Rückzieher: "Ich dachte, dass mein Leben so langweilig ist. Aber ich wollte etwas Aufregendes erzählen, damit das Publikum mich mag", sagte er. "Sie mögen Leute, die sich verloben!" Dann fügte Phoenix gleich noch hinzu: "Ich kann mich aber verloben, wenn Sie wollen."

car/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker