HOME

Absage: Adele will nicht beim Super Bowl auftreten

Für Künstler ist es eine Ehre, bei der Halbzeitshow des Super Bowl auftreten zu dürfen. Doch die britische Sängerin Adele pfeift auf das Spektakel. Bei ihrem Konzert in Los Angels begründet sie ihre Absage.

Adele

Eine emotionale Adele bei den Brit Awards 2016. Sie liebt es, auf ihren Konzerten mit den Fans zu plaudern.

Beyoncé, Coldplay, Bruno Mars, Madonna, die Red Hot Chili Peppers oder Katy Perry: Die Halbzeitshows beim Finale des US-amerikanischen Super Bowl sind stets hochkarätig besetzt. Das Sportereignis mit bis zu 150 Millionen Fernsehzuschauern wird als Spektakel inszeniert. Doch eine möchte nicht mitmachen: Adele.

Adele erteilt Super Bowl eine Abfuhr

Die britische Sängerin lehnt es ab, beim Super Bowl 2017 dabei zu sein. "Ich werde nicht beim Super Bowl auftreten", sagte sie am Samstagabend bei einem Konzert in Los Angeles zu ihren Fans. Zuvor hatte es Gerüchte gegeben, die zehnfache Grammy-Gewinnerin werde im kommenden Jahr beim Super Bowl in Houston in der Halbzeitshow zu sehen sein.

"Ich meine, hey Leute, in der Show geht es nicht um Musik", sagte die 28-Jährige zur Begründung für ihre Absage. Und tanzen könne sie schließlich nicht. Allerdings schloss sie einen Auftritt nicht kategorisch aus. "Vielleicht beim nächsten Mal", fügte die Sängerin hinzu.

Los Angeles, CA / Staples Center / Aug 12

Ein von @adele gepostetes Foto am

Britney Spears zum Super Bowl?

Damit bestätigte Adele, dass sie von den Machern des Großereignisses angefragt wurde. Das nächste Super-Bowl-Finale wird am 5. Februar 2017 im NRG-Stadion in Houston ausgetragen werden. Neben Adele sollen bereits mehrere andere prominente Sängerinnen und Sänger auf der Wunschliste stehen. Immer wieder werden Kanye West, Taylor Swift aber auch Britney Spears und Cher genannt.

Zu den Künstler die in den vergangenen Jahren beim Super Bowl auftraten gehören auch die Superstars Madonna (2012) und Bruce Springsteen (2009), die Rolling Stones (2006) und der inzwischen verstorbene Sänger Prince (2007). 2004 kam es zu einem Skandal, als Justin Timberlake Sängerin Janet Jackson ein Oberteil abriss und für einen kurzen Moment ihre blanke Brust zu sehen war.

Keine Gage beim Super Bowl

Die Sänger bekommen für ihre Auftritte keine Gage gezahlt, lediglich die Kosten werden von der NFL übernommen. Trotzdem ist eine Einladung zur Super Bowl Halbzeitshow das Beste, was einem Künstler passieren kann. In des USA gibt es kaum ein besseres Forum, um sich und seine Musik noch bekannter zu machen. 

Stimmwunder: Diese Elfjährige singt so gut wie Adele
mai