VG-Wort Pixel

Alessandra Meyer-Wölden "Er ist oft zu weit gegangen": Darum hat ihre Ehe mit Oliver Pocher damals nicht gehalten

Alessandra Meyer-Wölden spricht über die Trennung von Oliver Pocher
Alessandra Meyer-Wölden spricht über die Trennung von Oliver Pocher
© Picture Alliance
In einem Interview hat Alessandra Meyer-Wölden darüber gesprochen, warum die Ehe mit Oliver Pocher auseinander ging – und was sie von seiner neuen Frau Amira hält.

Alessandra Meyer-Wölden und Oliver Pocher waren drei Jahre lang verheiratet und haben drei gemeinsame Kinder. Obwohl es zwischen den beiden als Paar nicht funktioniert hat, kommen sie gut miteinander aus. Die 37-Jährige beglückwünscht Amira und Oliver Pocher in einem Interview mit RTL sogar zum anstehenden Nachwuchs. Im Gespräch erklärt Alessandra Meyer-Wölden aber auch ganz offen und ehrlich, warum es damals nicht mit Oliver Pocher geklappt hat.

"Definitiv gab es große Meinungsunterschiede", sagt "Sandy" Meyer-Wölden in dem Interview. Oliver Pocher sei "oft zu weit gegangen", findet sie in Bezug auf seine beleidigenden Witze. Ihre Bemühungen, ihn davon abzuhalten, seien vergeblich gewesen: "Ich hätte mir gewünscht, ich hätte ihn davon abhalten können. Aber die Macht, die ihn treibt, ist zu stark. Und irgendwann hat man sich dann eben getrennt", erklärt das ehemalige Model.

Alessandra Meyer-Wölden: Oliver Pocher ging ihr oft zu weit

Vor allem, dass der Comedian ihre damalige Verlobung mit Tennisspieler Boris Becker immer wieder aufs Korn genommen hat, habe sie gestört. "Das tut natürlich schon weh, wenn Profit geschlagen wird auf Kosten meiner Vergangenheit. Das war sehr schmerzhaft, aber ich denke, ich hab's geschafft, mich irgendwann davon zu lösen – und das Leben geht weiter", erklärt die fünffache Mutter. 

Wegen der verschiedenen Ansichten und der Tatsache, dass sie zu ihrem Ex-Mann in gewissen Hinsichten nicht durchdringen konnte, habe am Ende zur Trennung geführt: "Er ist wie er ist, man kann ihn nicht ändern. Und wir sind wie gesagt aus gutem Grund nicht mehr zusammen, weil wir vieles sehr anders sehen", sagt seine Ex-Frau weiter. Dass er nun eine Frau an seiner Seite hat, die mehr zu ihm passt, freut die 37-Jährige aber, erklärt sie: "Umso mehr freue ich mich für ihn und Amira, dass die beiden sich gefunden haben und viel besser zusammenpassen und eher auf einer Wellenlänge sind."

Verwendete Quelle:rtl.de

Lesen Sie auch:

Alessandra Meyer-Wölden äußert sich zum Baby-Glück von Oliver Pocher

• Hauptsache berühmt: Das waren die Männer von Alessandra Meyer-Wölden

maf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker