HOME

Schlager-Star: Trennung nach sechs Jahren: Andreas Gabalier ist wieder Single

Andreas Gabalier und seine Freundin Silvia Schneider haben sich getrennt. Die 37-Jährige veröffentlichte auf ihrer Facebookseite ein langes Posting und äußerte sich zum Ende der Beziehung.

Andreas Gabalier und Silvia Schneider sind kein Paar mehr

Andreas Gabalier und Silvia Schneider sind kein Paar mehr

Picture Alliance

Die Zuschauer lieben ihn, doch seine Freundin gibt ihm den Laufpass: Moderatorin Silvia Schneider hat sich von Musiker Andreas Gabalier getrennt. Am Samstagabend stand der Sänger noch live in der ZDF-Show von Carmen Nebel auf der Bühne und spielte für das Publikum seine Hits.

Einen Tag später schreibt seine Lebensgefährtin auf Facebook: "Nachdem es uns einfach nicht vergönnt wird, in unserer eigenen Geschwindigkeit über Dinge nachzudenken, zu sprechen und zu reflektieren.... mit Geduld, Feingefühl und viel Verständnis... und unwahre Spekulationen überhand nehmen... versuchen wir nun auf diesem Wege, das zu sagen, was für uns bis jetzt unaussprechlich war. Wir wünschen einander als Menschen Liebe und Zufriedenheit, das viel besungene Quäntchen Glück und den ewigen Evergreen: Gesundheit. Weiters die Erfüllung zahlreicher großer (es sind so viele) wie auch kleiner Träume (es sind so einfache)."

„Keine Liebe war es nicht.“ (Ulrike von Levetzow) Für manche sind´s die unterschiedlichen Socken...zusammengeknüllt und...

Gepostet von Silvia Schneider am Sonntag, 15. September 2019

Schneider und Gabalier waren seit 2013 ein Paar. Noch im Juli dieses Jahres sagte sie in einem Interview: "Wir unterstützen uns gegenseitig und begleiten uns auch, wenn wir unterwegs sind. Wir haben ähnliche Ansprüche an gemeinsame Freizeit wie die meisten Paare." Auch gemeinsame Kinder könne sie sich vorstellen, sagte die 37-Jährige.

Andreas Gabalier und Silvia Schneider wollen befreundet bleiben

Doch jetzt ist die Beziehung gescheitert. Gabalier und Schneider wollen Freunde bleiben, schreibt sie in ihrem Posting. "Als Freunde wünschen wir uns Verbundenheit ein Leben lang, Loyalität, Zurückhaltung und Vertrauen, bis wir nicht mehr atmen können. Als Paar wünschen wir uns, dass die neuen Wege, die jeder für sich einschlagen wird, nur einen kurzen Moment lang weh tun werden.... dass man sich gerne wiedersieht... wenn auch nur als Zeugen von etwas, das einmal war, die sich noch immer herzlich grüßen. Ich sage dir, Andreas, dass ich stets nur eine ausgestreckte Hand entfernt bin, falls du Halt brauchst."

Gabalier hat sich bisher nicht zu der Trennung geäußert. Vor seinem Auftritt in der Carmen-Nebel-Show sagte der 34-Jährige der "Bild"-Zeitung: "Ich habe Silvia in den letzten Jahren zu wenig Zeit geschenkt. Durch die vielen unterschiedlichen Wochenenden und Freizeiten ist in unserer Beziehung einfach zu viel auf der Strecke geblieben. Und das nehme ich ausschließlich auf meine Kappe. Wenn ich sonntags von einem anstrengenden Auftritt nach Hause gekommen bin, war ich einfach sehr erschöpft und brauchte privat viel Zeit für mich allein. Aber ich habe mir auch viel Zeit für meinen Sport und Freunde herausgenommen und Silvia dadurch vernachlässigt. Das tut mir leid. Es ist gerade schwer für uns, auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen, aber wir bemühen uns. Man wird sehen, wie es mit uns weitergeht und ob man das wieder hinbiegen kann. Es ist die größte Herausforderung meines Lebens, diese Beziehung jetzt vernünftig weiter zu führen und zu retten."

Der Österreicher feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bühnenjubiläum und hat gerade erst ein Best of Album seiner größten Hits veröffentlicht. Zuvor sorgte Gabalier für Schlagzeilen, weil er sich einen Virus eingefangen hatte und mehrere Tage im Krankenhaus lag.

Quellen: "Express", Facebook Silvia Schneider, "Bild"-Zeitung

jum