HOME

Portrait: Anna May Wong: Die Hollywood-Schönheit, die angeblich Marlene Dietrich verführte

Anna May Wong war selbstbewusst, attraktiv und als Schauspielerin in den 1920er Jahren äußerst erfolgreich in Hollywoods Filmgeschäft. Als erster Glamourstar chinesischer Herkunft verkörperte sie in vielen Filmen die exotische Schönheit. Dieser Stereotyp verhalf ihr zum Erfolg.


von Solvejg Hoffmann

Anna May Wong war die erste chinesisch-stämmige Hollywoodikone

Anna May Wong wirkte als Schauspielerin in zahlreichen Hollywoodstreifen mit

Picture Alliance

Anna May Wong, geboren am 3. Januar 1905 in Los Angeles, wuchs als Tochter chinesischer Wäschereibesitzer auf. Schon früh lernte sie, was es heißt, als Person zweiter Klasse in Amerika zu leben. Bereits in der Schule hatte Anna May Wong mit den rassistischen Angriffen ihrer Mitschüler zu kämpfen. Auch ihre Zukunft in der Rolle der chinesischen Ehefrau schien früh vorherbestimmt.

Doch Anna May Wong wollte mehr vom Leben. Ihren Ausweg sah die junge Frau in der schillernden Filmwelt Hollywoods. In den Filmen der US-Filmindustrie fand sie das, was ihr das Leben nicht bieten konnte: Freiheit, Liebe, Glück und ein sorgenfreies Leben.

Google hat Anna May Wong ein Google Doodle gewidmet

Google ehrt die Filmikone Anna May Wong mit einem Google Doodle

Also beschloss sie, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Als Teenager brach Anna May Wong die Schule ab, um sich ihren großen Traum zu verwirklichen und Schauspielerin zu werden. Zum Unmut ihrer Familie. Doch tatsächlich ergatterte die junge Frau erste kleinere Rollen – ein großer Erfolg, war doch Hollywood in den 1920er und 1930er Jahren ein Ort, der tief vom Rassismus geprägt war.

Anna May Wong gelingt 1923 der Durchbruch

Mit ihrer Hauptrolle in "The Toll of the Sea" ("Lotusblume"), der heute vor 97 Jahren, am 22. Januar 1923, in den amerikanischen Kinos erschien, gelang Anna May Wong schließlich der Durchbruch. Der Film war ein Meilenstein in der Filmgeschichte. Er war nicht nur einer der ersten Farbfilme weltweit, sondern die Produzenten besetzten die Hauptrolle erstmals mit einer asiatisch-stämmigen Schauspielerin. Ein Novum, das dem Film, und damit auch Anna May Wong, die breite Aufmerksamkeit sicherte.

In den folgenden Jahren spielte sie in vielen Filmen der Traumfabrik mit, stets in der Rolle der exotischen Schönheit. Doch dieser Erfolg hatte einen Haken: Für ein "yellowface" wie Anna May Wong galten besondere Regeln und so war ihre Karriere von Verboten und Einschränkungen bestimmt. Aufgrund der vorherrschenden Rassenstereotype durfte sie keinen Weißen küssen, weshalb Anna May Wong für viele weibliche Rollen nicht in Frage kam. Ihre Abstammung holte sie wieder einmal ein.

Nach vielen Enttäuschungen fasste Anna May Wong 1928 schließlich einen Entschluss. Sie kehrte Hollywood den Rücken und zog nach Europa. Die schöne Schauspielerin, die neben Englisch und Chinesisch auch fließend Französisch und Deutsch sprach, ging nach Deutschland. Eine richtige Entscheidung, wie sich bald herausstellen sollte. Die deutsche Öffentlichkeit liebte sie und schon bald feierte man Anna May Wong als großen Hollywood-Star.

Anna May Wong und Marlene Dietrich – ein Liebespaar?

Die Asiatin avancierte in Deutschland zur großen Filmikone, spielte an der Seite von Leni Riefenstahl und Marlene Dietrich. Mit beiden werden Anna May Wong sogar Liebesbeziehungen nachgesagt, wie "EPD Film" berichtete. Da homosexuelle Affären in den Berliner Künstler- und Intellektuellenkreisen zu dieser Zeit jedoch zum guten Ton gehörten, sind solche Mutmaßungen relativ zu sehen. Fest steht: Anna May Wong pflegte auch Beziehungen zu Männern.

Nach einigen Jahren zog es die Schauspielerin wieder zurück in ihre Heimat. Anna May Wong spielte in einigen US-Produktionen mit, doch der große Auftritt blieb ihr verwehrt. Mit Ende des Zweiten Weltkriegs endete auch ihre Schauspielkarriere. Der antichinesische Rassismus keimte zu Beginn des Kalten Krieges in den USA wieder auf, Wong rutschte zunehmend in die Alkoholsucht ab und erkrankte an Leberzirrhose. Sie verstarb am 2. Februar 1961 im Alter von nur 56 Jahren in Santa Monica.

Sarah Jessica Parker

Ihre Filme haben Anna May Wong allerdings überlebt. Die Filmikone wirkte in mehr als 50 Filmen mit und wurde zeitlebens sogar mit einem Stern auf dem "Walk of Fame" geehrt. Heute gilt sie als mahnendes Beispiel für den Rassismus in der Filmindustrie.

Quelle: "EPD Film"

sho