Bekenntnis Naddel im Altersheim?


Nadja Abd El Farrag, besser bekannt als "Naddel", hat die Nase voll vom Showgeschäft. "Ich könnte mir eher einen Job in der Altenpflege vorstellen."

Nadja Abd El Farrag, besser bekannt als "Naddel", kann sich einen Job in der Altenpflege vorstellen. Sie plane keine Rückkehr ins Showgeschäft, sagte die Deutsch-Sudanesin laut vorab veröffentlichtem Interview des Kölner "Sonntags-Express". Bei der RTL2-Sendung "Peep" habe sie sich so geschämt, dass sie schon nach der ersten Sendung wieder aufhören wollte, bekannte die 38-Jährige. "Und Schauspielerei ist nicht wirklich mein Ding. Ich könnte mir eher einen Job in der Altenpflege vorstellen", sagte sie demnach.

Das neue Buch ihres Ex-Lebensgefährten Dieter Bohlen findet Naddel demnach geschmacklos. "Es zeigt, dass es ihm völlig egal ist, wen er verletzt", wurde sie von der Zeitung zitiert. Sie habe aber keine Angst vor weiteren Berichten über ihr Leben mit Bohlen: Es ist mir ziemlich egal, was er sagt und was er schreibt, bekannte die Hamburgerin, die elf Jahre lang mit Bohlen liiert war.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker