HOME

Drama um Whitney Houstons Tochter: Bobbi Kristinas Familie geht aufeinander los

Während Bobbi Kristina Brown noch um ihr Leben kämpft, kommen neue Einzelheiten ans Licht: Gegen die Tochter von Whitney Houston liegt ein Haftbefehl vor. Ihre Familie geht derweil aufeinander los.

Wurde von den Ärzten für hirntot erklärt: Bobbi Kristina Brown

Wurde von den Ärzten für hirntot erklärt: Bobbi Kristina Brown

Auch eine Woche nachdem Bobbi Kristina Brown, die Tochter von Whitney Houston, leblos in der Badewanne ihrer Wohnung aufgefunden wurde, bleibt der Fall mysteriös. Während die 21-Jährige in Atlanta im künstlichen Koma liegt, dringen immer mehr Details ihres noch so jungen Lebens an die Öffentlichkeit. So soll ein Haftbefehl gegen Brown ausgestellt worden sein, wie unter anderem die "Daily Mail" berichtet.

Demnach war Brown im vergangenen Jahr mit einem Luxuswagen ohne gültige Papiere von der Polizei gestoppt worden - und hatte danach den Gerichtstermin versäumt und das Bußgeld nicht bezahlt. Der vergleichsweise harmlose Vorfall wurde damit für Whitneys einziges Kind zum echten Problem und hätte mit einem Gefängnisaufenthalt enden können. Wie es weiter heißt, liege das Verfahren aufgrund von Browns Gesundheitszustand auf Eis.

Famile rastet aus

Anstatt in schweren Zeiten zusammenzuhalten, überwirft sich Bobbis Familie ausgerechnet über ihrem Krankenbett. Wie das US-Portal "TMZ" berichtet, gerieten die Angehörigen in einem Streit über ein Parkticket aneinander, wobei es zu Handgreiflichkeiten gekommen sein soll. Demnach soll Bobbis Tante betrunken ihren Sohn mit einer Flasche angegriffen und ihm eine Platzwunde zugefügt haben. Die Polizei wurde alarmiert, verhaftet wurde niemand.

Wie es Bobbi Kristina tatsächlich geht, darüber gibt es derzeit unterschiedliche Meldungen. Nachdem mehrere US-Medien gemeldet hatten, die lebenserhaltenden Maßnahmen seien bereits vor Tagen eingestellt worden, dementierte Vater Bobby Brown das vehement. Mit Brown war Pop-Diva Houston bis 2007 verheiratet. Die Sängerin war am 11. Februar 2012 im Alter von 48 Jahren tot in einem Hotelzimmer in Los Angeles gefunden worden.

steh
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(