VG-Wort Pixel

Podcast "Der Fünfte Satz" Die Wahrheit über Anna Ermakova: Boris Becker spricht über seine Kinder

Boris Becker im Gespräch mit Johannes B. Kerner
Boris Becker spricht zusammen mit Johannes B. Kerner in dem neuen Amazon-Podcast "Der Fünfte Satz" über sein Leben.
© Amazon Music
Die meisten kennen ihn als leidenschaftlichen Sportler, doch in seinem Herzen ist Boris Becker ein Familienmensch. In der zweiten Folge des Podcasts "Der Fünfte Satz" spricht der 53-Jährige über seine Kinder. Mit der Familienplanung hat er noch nicht abgeschlossen.

In fünf etwa einstündigen Folgen gibt Boris Becker im Gespräch mit Johannes B. Kerner auf Amazon Music Auskunft über sein Leben. Nachdem der dreifache Wimbledon-Sieger in der Vorwoche Einblick in sein Leben im Brennglas der Öffentlichkeit gab, sprach er diesmal über seine Familie. Und zeigte dabei eine ganz neue, bislang kaum bekannte Seite.

Sobald es um seine Kinder geht, wird der während seiner aktiven Zeit bisweilen verbissen aufgetretene Sportler ganz weich. "Familie ist das Allerwichtigste", sagte Becker gleich zu Beginn des Podcast. Die Geburt seines ersten Sohnes Noah sei der schönste Tag in seinem Leben gewesen. Noch heute könne er sich an jeden Moment ganz genau erinnern.

Der dreifache Wimbledon-Sieger gerät bei dem Thema schnell ins Schwärmen. Man merkt ihm an, dass er ein stolzer Vater ist. Dabei ist die Lebenssituation nicht ganz unkompliziert: Becker hat vier Kinder von drei Müttern. Die Söhne Noah und Elias wurden während seiner Ehe mit Barbara Becker geboren. Tochter Anna entstand bei einem Seitensprung mit dem Model Angela Ermakova. Und Sohn Amadeus ist Produkt der zweiten Ehe mit Sharlely "Lilly" Becker.

Boris Becker berichtet stolz von seinen vier Kindern

Nicht leicht, das alles unter einen Hut zu bekommen, wie Becker erzählt: "Wimbledon zu gewinnen ist schwer. Die Nummer eins der Welt zu werden ist schwieriger. Drei Familien mit vier Kindern unter einen Hut zu bringen ist die schwierigste Aufgabe meines Lebens." Das gehe eigentlich nicht. "Jeder, der Patchwork hat, weiß, dass das mit zwei Frauen unmöglich ist. Ich hab drei."

Und doch scheint es hier zu klappen. Die Kinder hätten untereinander ein tolles Verhältnis und stünden in engem Kontakt miteinander: "Bei uns gibt es das Wort Halbbruder oder Halbschwester nicht", erzählt der Vater stolz. Dabei hilft auch die gemeinsame Sprache: Die Kinder sprechen untereinander alle englisch. 

Für viele überraschend berichtet Boris Becker auf von seinem Verhältnis zu seiner Tochter Anna Ermakova. Hier bestünde ein "ganz enger, inniger Kontakt", die beiden hätten sich vor Corona jeden Sonntag zum Essen getroffen. Im vergangenen Jahr sei es an Weihnachten sogar zu einem gemeinsamen Mittagessen zwischen Angela, Anna und ihm gekommen, berichtet Becker. "Dass das möglich ist, nach dem Start, ist das achte Weltwunder."

Das macht Anna Ermakova heute

Bei der Gelegenheit räumt Becker mit der in deutschen Medien häufig verbreiteten Legende auf, Anna sei Model. Das sei kompletter Unfug und komme daher, dass seine Tochter mit sechs Jahren mal auf einer Modenschau gelaufen sei. Tatsächlich studiere die 20-Jährige Kunstgeschichte auf einer der renommiertesten Universitäten Englands.

Boris Beckers Tochter Anna Ermakova ist mittlerweile 19 Jahre alt

Mittlerweile hat der frühere Tennisprofi auch ein heißes Eisen bei seinen Kindern angesprochen: Elias und Anna liegen altersmäßig nur sechs Monate auseinander. Der Junge kam am 4. September 1999 auf die Welt, seine einzige Tochter wurde am 22. März 2000 geboren. Wie genau es dazu kam - darüber habe er seinen Kindern vor einiger Zeit reinen Wein eingeschenkt, so Becker.

Insgesamt bezeichnet der gebürtige Leimener die beiden Ehen als "die schönste Zeit meines Lebens". Und so strebt er diesen Zustand erneut an. Tatsächlich hat Boris Becker sehr konkrete Vorstellungen für seine Zukunft, wie er Kerner verriet: "Ich bin überzeugt, dass es die dritte Frau Becker geben wird. Ich hoffe, dass ich mit der dritten Frau Becker auch nochmal Kinder bekommen."

Verwendete Quelle: Amazon Music

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker