VG-Wort Pixel

Er taufte Justin Bieber Promi-Pastor Carl Lentz wegen Untreue von Kirche gefeuert - Affäre nennt ihn einen "Narzissten"

Carl Lentz
Pastor Carl Lentz wurde von seiner Kirche gefeuert
© Bebeto Matthews / Picture Alliance
Er gehörte der "Hillsong Church" an, einer Kirchengemeinde, die besonders viele junge Hollywoodstars anzieht. Carl Lentz prahlte oft mit seinen Promibekanntschaften. Jetzt wurde der Pastor gefeuert. 

In der "Hillsong Church" in Manhattan oder Los Angeles gehen die Promis ein und aus. Justin Bieber mit seiner Frau Hailey Bieber, Chris Pratt und Katherine Schwarzenegger, Selena Gomez oder auch die Kardashians. Oft hörten sie dort einem Mann zu: Pastor Carl Lentz.

Der 42-Jährige, der Justin Bieber sogar getauft hat, ist das Gegenstück zu einem traditionellen Vertreter Gottes. Er trägt Skinny-Jeans, Lederjacke, tiefe Ausschnitte, seinen Körper zieren Tattoos. So progressiv die Außendarstellung von Lentz und Hillsong, so konservativ die Werte, die die Kirche vermittelt. Sie ist gegen Abtreibung und betrachtet Homosexualität als Sünde. 

Promi-Pastor Carl Lentz wurde gefeuert

Jetzt wurde Biebers Kumpel Lentz aufgrund "moralen Versagens" gefeuert. Er selbst offenbarte auf seinem Instagram-Account die Hintergründe. "Ich war in meiner Ehe, der wichtigsten Beziehung in meinem Leben, untreu und wurde dafür zur Rechenschaft gezogen. Dieses Versagen geht auf meine Kappe, und nur ich allein übernehme die volle Verantwortung für meine Handlungen", schrieb er dort.

Er habe "über die Jahre keine angemessene Arbeit geleistet, um meinen eigenen Geist zu schützen, meine eigene Seele wieder aufzufüllen und nach der leicht verfügbaren Hilfe zu greifen, die zur Verfügung steht", erklärte der Pastor. 

Affäre meldet sich zu Wort

Mittlerweile hat sich auch die Frau zu Wort gemeldet, mit der Lentz seine Ehefrau Laura betrogen hat. Die Modedesignerin Ranin erklärte in der "New York Post", sie habe den Promi-Pastor in einem Park in Brooklyn kennengelernt. Nach einigen Konversationen über SMS sei er sie besuchen gekommen, erinnert sie sich. "Wir saßen, und er fragte, ob er seine Hand auf meinen Oberschenkel legen dürfe. Es war unangenehm, er wusste anfangs nicht, wie er sich verhalten sollte. Er war schüchtern und benahm sich wie eine Jungfrau", verrät die 34-Jährige. 

Gestört habe sie von Anfang an, dass Lentz gerne seine Promibekanntschaften erwähnte. Ranin erinnere ihn an "seine Freunde", die Kardashians, sagte er unter anderem. Im vergangenen September haben sich die beiden regelmäßig getroffen. "Er war wie eine Droge für mich und ich für ihn", erläutert die Designerin. Doch obwohl sie starke Gefühle füreinander entwickelten, sieht sie ihn heute in einem anderen Licht. "Er ist ein professioneller Narzisst. Er lügt zu viel", sagt sie der "Post". 

Kirche fand die SMS

Weil Lentz seinen gesamten SMS-Verlauf in der iCloud gespeichert hatte, kamen ihm sowohl seine Ehefrau als auch die Kirche auf die Schliche. Letztere zog umgehend Konsequenzen. 

"Menschen wie er sollten nicht predigen. Da ist keine Tiefe", findet seine Affäre Ranin. Die "Hillsong Church" bezeichnet sie als einen "Kult". In Zukunft wird es vermutlich schwieriger für Lentz, mit seinen Promi-Freunden zu prahlen. Hailey Bieber ist ihm bereits bei Instagram entfolgt - nie ein gutes Zeichen. 

Verwendete Quelle: "Page Six"

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker