VG-Wort Pixel

Hollywoodstar Catherine Zeta-Jones: Was macht die Oscar-Gewinnerin eigentlich heute?

Sehen Sie im Video: Was macht Oscar-Gewinnerin Catherine Zeta-Jones eigentlich heute?




1998 gelingt Schauspielerin Catherine Zeta-Jones mit "Die Maske des Zorro" der Durchbruch. 


Der Mantel-und-Degen-Film entpuppt sich als Hit an den internationalen Kinokassen. 


In den Folgejahren spielt die Britin in zahlreichen Kinofilmen mit. 


Ihre Rollen in "Verlockende Falle" und "Traffic – Macht des Kartells" festigen ihren Status als Hollywoodstar. 


Für ihre Leistung im Kino-Musical "Chicago" erhält sie den Oscar in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin".


Mit ihren Rollen in "Terminal" und "Ocean‘s 12" landet sie weitere kommerzielle Erfolge. 


Ab 2005 wird es wesentlich ruhiger um die Oscargewinnerin. 


Zeta-Jones, die unter einer bipolaren Störung leidet, nimmt sich eine Auszeit, um sich auf ihre Familie und Gesundheit zu konzentrieren. 


Sie ist mit ihrem Schauspielkollegen Michael Douglas zusammen. 


Das Paar ist seit dem Jahr 2000 verheiratet und hat zwei gemeinsame Kinder. 


Ab 2012 kehrt Catherine Zeta-Jones auf die Kino-Leinwand und die TV-Bildschirme zurück. 


Mit Filmen wie "R.E.D. 2" und "Side Effects" landet sie erneut kommerzielle Erfolge. 


2018 übernimmt sie eine Hauptrolle in der Serie "Queen America".
Mehr
1998 gelingt Schauspielerin Catherine Zeta-Jones mit "Die Maske des Zorro" der Durchbruch. Der Mantel-und-Degen-Film entpuppt sich als Hit. Doch was macht sie heute?

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker