HOME

David Hasselhoff in "Sharknado 3": Die peinlichsten Auftritte des Ex-Bademeisters

David Hasselhoff soll im dritten Teil der Trashreihe "Sharknado" mitspielen. Das passt, denn der 62-Jährige hatte in seiner Karriere einige denkwürdige Auftritte. Fünf Beispiele.

David Hasselhoff bei seinem Auftritt in der TV-Show "Comedy Central Roast " im August 2010

David Hasselhoff bei seinem Auftritt in der TV-Show "Comedy Central Roast " im August 2010

Vor 14 Jahren hängte Schauspieler David Hasselhoff die rote Badehose an den Nagel, nun kommt der frühere Rettungsschwimmer wieder zum Einsatz. Allerdings soll er dieses Mal nicht Menschen vor dem Ertrinken retten, sondern vor blutrünstigen Haien beschützen: Hasselhoff bekommt eine Rolle im dritten Teil der Erfolgsreihe "Sharknado". 2013 lief der erste "Sharknado"-Film im US-Fernsehen - mit erstaunlichem Erfolg. Teil zwei folgte im vergangenen Jahr. Die dritte Episode soll im Juli diesen Jahres ausgestrahlt werden.

David Hasselhoff gibt den Vater von Barbesitzer Fin Shephard (Ian Ziering), der gegen die Haie kämpft. Nachdem bereits Los Angeles und New York vom Hai-Tornado heimgesucht wurden, erwischt es im dritten Teil Washington und Florida. Für Hasselhoff ist die Rolle in der Trash-Reihe ein weiterer Versuch, an frühere Erfolge anzuknüpfen. Gelungen ist ihm das bisher nicht. Stattdessen machte der 62-Jährige in den vergangenen Jahren immer wieder mit fragwürdigen Auftritten von sich reden. Hier eine Auswahl.

Aufenthalt im Big-Brother-Container

Im September 2013 zog David Hasselhoff in den deutschen Promi-Big-Brother-Container. Dort philosophierte er mit Schauspieler Martin Semmelrogge über das Leben, sang für die Hühner und heulte beim Auszug. Nach vier Tagen verließ Hasselhoff das Haus, weil er sich um seinen kranken Vater kümmern wollte.

Werbung für Eiskaffee

2012 warb David Hasselhoff in den USA für eine Eiskaffee-Marke. Der dazugehörige Spot erinnert an ein kitschiges Musikvideo aus den Achtzigern: The Hoff tanzend am Strand, beim Gleitschirmfliegen und Wasserskifahren - natürlich immer mit einem Becher Eiskaffee in der Hand.

Autowäsche mit K.I.T.T.

Im August 2010 war David Hasselhoff zu Gast in der US-Show "Comedy Central Roast", bei der jährlich ein anderer Promi durch den Kakao gezogen wird. Hasselhoff musste sich derbe Sprüche - unter anderem von Seth MacFarlane, Pamela Anderson und Hulk Hogan - gefallen lassen. Die perfekte Steilvorlage bot das Video, das Hasselhoff vorab drehte, um seinen Fernseh-Auftritt zu bewerben. In dem kurzen Spot ist der 62-Jährige in seinem roten Rettungsschwimmer-Outfit zu sehen wie er sein Serienauto K.I.T.T. wäscht.

Musikclip "Hooked on a Feeling"

Das wohl albernste Video seiner Karriere drehte David Hasselhoff 1997 zur Single "Hooked on a Feeling". Darin fliegt der Sänger durch die Lüfte, lässt seine beiden Töchter als Engel durch die Gegend schweben und macht Stunts auf einem Motorrad. Hasselhoffs Remake des Sechziger-Jahre-Klassikers war auch in den Charts nicht sonderlich erfolgreich. Nur einer ließ sich offenbar von dem Video inspirieren: Rapper Kanye West. Der drehte 2013 eine ähnlich alberne Version zu seiner Single "Bound 2".

Betrunken beim Burgeressen

Am Tiefpunkt seines Lebens war David Hasselhoff 2007: Da stellte seine Tochter Taylor-Ann ein Video ins Internet, das den Schauspieler am Boden zeigte, halbnackt und volltrunken, versuchte Hasselhoff einen Hamburger zu essen. Seine damals 17-Jährige Tochter bittet ihn, keinen Alkohol mehr anzurühren. "Jeder hat Probleme, meine sind nur ein bisschen besser dokumentiert", sagte Hasselhoff später.

jum