HOME

Nach Beziehungs-Aus mit Affäre: Ewan McGregor kommt wieder bei seiner Ex-Frau angekrochen

Für sie beendete Ewan McGregor seine Ehe nach 22 Jahren: Jetzt hat Mary Elizabeth Winstead den Schauspieler sitzengelassen - und der stattete umgehend seiner Ex-Frau einen Besuch ab. 

Ewan McGregor und Eve Mavrakis

Seit 1995 ist Ewan McGregor mit der französischen Produktionsdesignerin Eve Mavrakis verheiratet - das Paar hat vier gemeinsame Kinder. Für Mary Elizabeth Winstead verließ der Schauspieler seine Frau. Jetzt scheint er seine Entscheidung zu bereuen. 

Im Oktober vergangenen Jahres zeigten Fotos Ewan McGregor beim Knutschen mit seinem "Fargo"-Co-Star Mary Elizabeth Winstead in London. Und obwohl er sich im Mai desselben Jahres von seiner langjährigen Ehefrau Eve Mavrakis getrennt hatte, wird McGregor den Ruf des untreuen Ehemannes bis heute nicht los. Von einer Midlife-Crisis war die Rede, McGregors Tochter Esther sorgte mit einem selbst geschriebenen Schmählied über ihren berühmten Vater auf Instagram für Aufsehen. 

Ewan McGregor verließ seine Ehefrau für Mary Elizabeth Winstead

Als McGregor in seiner Dankesrede bei den Golden Globes sowohl seine Ehefrau als auch seine Freundin erwähnte, war die Empörung groß. "Nein, ich mochte seine Rede nicht", sagte Mavrakis damals der "Daily Mail". Kurze Zeit später reichte der 46-Jährige die Scheidung ein. "Unüberbrückbare Differenzen", gab er in dem Antrag an. "Es ist enttäuschend und schlimm, aber die Hauptsache ist, dass es unseren vier Kindern gut geht", äußerte sich die Verlassene. 

Ewan McGregor und Mary Elizabeth Winstead

Mary Elizabeth Winstead soll darunter gelitten haben, als "Ehebrecherin" bezeichnet zu werden. Sie trennte sich von Ewan McGregor. Nun hat der Schauspieler nicht nur seine Ehefrau, sondern auch seine Freundin verloren. 

Picture Alliance

Jetzt hat McGregor offenbar beide verloren

Doch sie war offenbar nicht die einzige, die unter der unglücklichen Situation zu leiden hatte. Mary Elizabeth Winstead wurde immer wieder dafür kritisiert, eine scheinbar glückliche Ehe zerstört zu haben. "Ehebrecherin" wurde sie genannt. Für die 33-Jährige offenbar zu viel - sie trennte sich von ihrem Schauspielkollegen. McGregor soll sich aber nicht allzu lange gegrämt haben. Nur ein paar Stunden, nachdem die Trennungsmeldung durch die Presse ging, wurde er vor dem Haus seiner Noch-Frau gesehen. Überraschend, schließlich sollen die beiden seit den Negativschlagzeilen kaum Kontakt miteinander haben.

Zeigt der Charakterdarsteller nun späte Reue, nachdem sowohl seine Ehe als auch seine Beziehung in die Brüche ging? Von der britischen Zeitung "The Sun" auf das Liebes-Aus ihres Ehemannes angesprochen, reagierte Mavrakis unterkühlt. "Ich weiß darüber nichts und ich reagiere darauf nicht", sagte sie. 

ls