HOME

Prozess: Gwyneth Paltrow verkaufte Vaginal-Eier - und muss nun 145.000 Dollar zahlen

Ihre Gesundheits-Tipps waren schon immer etwas verrückt. Doch jetzt ist Gwyneth Paltrow zu weit gegangen: Weil sie auf ihrer Website Vaginal-Eier anpries, musste die Schauspielerin nun 145.000 Dollar zahlen.

Total abgehoben: Vaginaldampfbad, Nasa-Sticker - Gwyneth Paltrows absurde Beauty-Tipps

Es hätte eine der ganz großen Hollywood-Karrieren werden können: Als Gwyneth Paltrow 1999 unter Tränen den Oscar für ihre Rolle in dem Liebesdrama "Shakespeare in Love" entgegennahm, schien der jungen Schauspielerin die Filmwelt offenzustehen. 

Tatsächlich hat die Amerikanerin danach auch weiter Filme gedreht. Doch die Priorität verlagerte sich in andere Lebensbereiche. 2003 heiratete sie den Coldplay-Sänger Chris Martin und bekam in kurzem Abstand zwei Kinder. Ab 2008 kam dann ein Projekt hinzu, dem sich die Schauspielerin seither mit großer Inbrunst widmet: Paltrow gründete das Lifestyle-Online-Magazin "Goop". Dort gab sie ihren Lesern persönliche Lebens-Tipps, im angeschlossenen Onlineshop konnte man die entsprechenden Gesundheitsprodukte dazu erwerben. Die Preise für diese Produkte waren jedoch gepfeffert: Eine spezielle Zahnpasta konnte gerne mal 120 Dollar kosten. 

Gwyneth Paltrow sorgte mit überteuerten Produkten für Erheiterung

Wurde Paltrow anfangs für realitätsferne Ratschläge belächelt - sie schwärmte beispielsweise von den Vorzüge eines Vaginal-Damfbads -, so hat die Schauspielerin mittlerweile Ärger der ganz anderen Sorte: Weil auf ihrer Website unwissenschaftliche Behauptungen aufgestellt wurden, reichten Kundinnen eine Klage vor der kalifornischen Verbraucherschutz-Behörde ein. "Goop" hatte Vaginal-Eier aus Jade und Quarzstein mit dem Versprechen angepriesen, sie würden hormonelle Balancen wiederherstellen, Perioden-Zyklen regulieren und Blasenschwäche beheben. 

Dagegen haben einige Kundinnen geklagt. Bevor es zum Prozess kam, hat sich "Goop" mit den Klägerinnen außergerichtlich geeinigt. Zu einem hohen Preis: 145.000 Dollar musste ihre Firma dafür berappen. Eine Firmensprecherin sagte dazu, man habe den Fall schnell und friedlich beilegen wollen - daraus ergäben sich aber keine weiteren Ansprüche an "Goop". Im Shop ist das Produkt mittlerweile nicht mehr zu finden.

Laut "People"-Magazin: Gwyneth Paltrow ist die Schönste der Welt
che
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(