VG-Wort Pixel

Britisches Königshaus Bloß nicht Earl of Dumbarton! Deshalb lehnten Harry und Meghan den Titel für Sohn Archie ab

Prinz Harry und Meghan Markle mit ihrem Sohn Archie
Prinz Harry und Meghan Markle mit ihrem Sohn Archie im Jahr 2019
© Toby Melville / Picture Alliance
Von der Queen bekam Prinz Harry den Titel Earl of Dumbarton verliehen. Den hätte er eigentlich an seinen Sohn Archie weitergeben sollen. Doch Harry und Meghan lehnten ab. Der Grund ist kurios.

Im Interview mit Oprah Winfrey beklagten Prinz Harry und seine Frau Meghan, dass ihrem Sohn Archie der Titel "Prinz" verwehrt worden sei. Dabei hätte der Zweijährige nach seiner Geburt im Mai 2019 einen anderen Titel bekommen können, doch den lehnte das Paar ab.

Archie sollte zum Earl of Dumbarton gemacht werden, berichtet die britische Zeitung "The Telegraph". Vor seiner Hochzeit mit Megan Markle wurde Prinz Harry von der Queen zum Duke of Sussex, Earl of Dumbarton und Baron Kilkeel ernannt. Die Titel durfte der 36-Jährige trotz seines Rückzugs aus dem britischen Königshaus behalten. Da es sich bei Earl of Dumbarton um einen erblichen Adelstitel handelt, wäre die Bezeichnung automatisch an Harrys Sohn Archie weitergegangen. Doch der Junge trägt nun keinen Titel, sondern nur den Namen Archie Harrison Mountbatten-Windsor.

Das Wort "dumb" bedeutet im Englischen "dumm"

"Sie mochten die Idee nicht, dass Archie der Earl of Dumbarton genannt wird, weil es mit dem Wort 'dumb' beginnt. Sie waren besorgt darüber, wie das ankommen könnte", zitiert der "Telegraph" eine anonyme Quelle aus dem royalen Umfeld. Harry und Meghan befürchteten demnach, dass ihr Sohn gemobbt werden könnte, denn "dumb" bedeutet im Englischen "dumm". "Es war nicht nur Meghan, die auf die möglichen Probleme hinwies, es störte auch Harry", so ein weiterer Informant.

Tatsächlich ist Dumbarton eine Stadt in Schottland und der Adelstitel reicht bis ins 17. Jahrhundert zurück. Auf Twitter sorgte die Nachricht vom abgelehnten Adelstitel für gemischte Reaktionen. Einige fassten die Entscheidung von Harry und Meghan als Beleidigung für die Bewohner von Dumbarton auf, andere amüsierten sich, der Titel "Earl of Wokingham" hätte besser zu den Wahl-Kaliforniern gepasst. Selbst die BBC kommentierte die Meldung in ihrem Radioprogramm mit den Worten "Dumm und dümmer" – nach dem gleichnamigen Film aus dem Jahr 1994.

Lesen Sie auch:

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker