HOME

Schwester von Britney Spears: Ihre erste Tochter bekam sie mit 17 - jetzt ist Jamie Lynn Spears erneut Mutter

Im Alter von 16 Jahren wurde Jamie Lynn Spears, die jüngere Schwester von Sängerin Britney Spears, ungeplant schwanger. Inzwischen ist Jamie Lynn 27 - und hat nun eine zweite Tochter geboren.

Jamie Lynn Spears und ihre Familie zeigen stolz das jüngste Familiemitglied Ivey Joan

Jamie Lynn Spears und ihre Familie zeigen stolz das jüngste Familiemitglied Ivey Joan

Jamie Lynn Spears, die jüngere Schwester von Sängerin Britney Spears, ist zum zweiten Mal Mutter geworden. Wie das "People"-Magazin berichtet, brachte die 27-Jährige bereits am Mittwoch in Covington, im US-Bundesstaat Louisiana, ein gesundes Mädchen zur Welt. Die neue Erdenbürgerin trägt den Namen Ivey Joan Watson und vor allem der zweite Vorname der Kleinen hat eine besondere Bedeutung für Spears.

Joan soll an Spears' Tante Sandra erinnern, die vor zehn Jahren an Eierstockkrebs gestorben ist. "Sie war die anmutigste Frau, die ich je gekannt habe", sagte die 27-Jährige. Das erste Foto des Mädchens gibt es auch bereits zu sehen, auf dem Instagram-Account von Jamie Lynn Spears. Gemeinsam mit Ehemann Jamie Watson und ihrer älteren Tochter Maddie Briann strahlen sie das neue Familienmitglied an.

Jamie Lynn Spears wurde als Teenager ungeplant schwanger

Ihre erste Tochter bekam Jamie Lynn Spears bereits mit 17 Jahren. Als Teenager wurde sie ungeplant schwanger. Es sei ein Schock für sie und ihren damaligen Freund Casey Aldridge gewesen, sagte Spears 2007 der Zeitschrift "OK!". Knapp zwei Jahre nach der Geburt ihrer Tochter Maddie, trennte sich Spears von Aldridge und verliebte sich in den 20 Jahre älteren Synchronsprecher Jamie Watson. Seit 2014 ist das Paar verheiratet.

Im vergangenen Jahr musste die Familie einen schweren Unfall der damals achtjährigen Maddie verkaften. Das Mädchen verunglückte bei einem Quad-Unfall auf dem eigenen Grundstück und stürzte kopfüber in ein Gewässer. Mehrere Minuten war das Kind unter Wasser und lag nach seiner Rettung zwei Tage im Koma. Inzwischen gilt Maddie als komplett geheilt und hat keine Folgen des schweren Unfalls davongetragen.

jum / SpotOnNews
Themen in diesem Artikel