HOME

Pikantes Interview: Jennifer Lawrence gesteht: "Ich hatte schon lange keinen Sex mehr. Denn Penisse sind gefährlich"

Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence ist dafür bekannt, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. In einem Interview sprach sie jetzt über ihr Sexleben und ihre Angst vor Geschlechtskrankheiten.  

Jennifer Lawrence spricht über ihr Sexleben

Jennifer Lawrence nimmt kein Blatt vor den Mund und ihre Fans lieben sie für ihre offene Art. 

Picture Alliance

In ihrem neuen Film "Red Sparrow" spielt eine russische Ballerina, die aufgrund einer Verletzung ihre Karriere beenden muss und von da an als Spionin ihr Geld verdient. Und die Rolle verlangte von der 27-Jährigen nicht nur, sich einen russischen Akzent anzueignen, sondern erforderte auch die ersten Nacktszenen des Hollywood-Stars. 

Jennifer Lawrence spricht über ihr Sexleben

In einem Interview mit der britischen Zeitschrift "The Sun", das wiederum die "Daily Mail" zitiert, äußert sich Lawrence in diesem Zusammenhang auch zu ihrem Sexleben - welches, wie sie selber sagt, seit langer Zeit brach liege. "Ich tue immer so, als würde ich es mögen, aber ich mache es nicht wirklich. Ich habe einfach eine Keimphobie. Und ich habe es bis hierhin ohne eine einzige Geschlechtskrankheit geschafft", sagt die Schauspielerin und fügt hinzu: "Penisse sind gefährlich." Lockerer Sex außerhalb einer festen Partnerschaft sei schlicht nichts für sie. Besonders die Angst vor Krankheiten habe Lawrence in der Vergangenheit von dem ein oder anderen One-Night-Stand abgehalten. "Ich belle viel, aber beiße nicht. Ich rede immer so, als würde ich Sex wollen, aber eigentlich, wenn ich auf meine sexuelle Vergangenheit zurückblicke, hatte ich immer nur mit festen Freunden Geschlechtsverkehr", sagt sie. "Ich bin gerade in keiner Beziehung. Ich hatte schon lange keinen Sex mehr. Würde ich aber gerne haben, aber es ist einfach hart da draußen", klagt Lawrence. 

Nippel-Angst vor "Red Sparrow"-Nacktszene

Vor ihrer Nacktszene in "Red Sparrow" habe die Schauspielerin aber keine großen Bedenken gehabt. Das erzählte sie erst kürzlich in der Talkshow von Ellen DeGeneres. "Die ganze Crew war so nett und ist um drei Uhr morgens an das Set gegangen, um Heizkörper aufzustellen. Es war ein sehr ungarischer Winter und ich habe mich immer darüber beschwert, dass es so kalt ist", erklärte Lawrence der Talkmasterin. "Am Tag meiner Nacktszene kam ich an das Set und mir war so warm - ich meinte nur: 'Was macht ihr mit dieser Hitze? Meine Nippel werden riesig sein!'" Mit ihren zahlreichen Interviews - von denen eines lustiger ist als das nächste - beweist Lawrence wieder einmal, warum sie einer der authentischsten Stars unserer Zeit ist. 


ls