HOME

Jennifer Lopez und Alex Rodriguez: Ihre Hochzeit im Sommer findet nicht statt

Aus dem schönsten Tag ihres Lebens wird vorerst nichts: Jennifer Lopez und Alex Rodriguez haben ihre Hochzeit wegen Corona abgesagt.

Jennifer Lopez und Alex Rodriguez wollten eigentlich im Spätsommer in Italien heiraten.

Jennifer Lopez und Alex Rodriguez wollten eigentlich im Spätsommer in Italien heiraten.

Die Hochzeitsglocken werden für Jennifer Lopez (50, "Manhattan Queen") und Alex Rodriguez (44) in diesem Sommer nicht läuten. Wie "E!News" unter Berufung auf einen Insider meldet, haben die Sängerin und Schauspielerin sowie der Ex-Baseballprofi ihre geplante Hochzeit in Italien auf unbestimmte Zeit verschoben. Die beiden hätten sich wochenlang Gedanken gemacht, nun aber die Entscheidung getroffen. Es sei in naher Zukunft keine Normalität in Italien möglich, deswegen sei das Verschieben die sicherste und klügste Variante gewesen.

Den geladenen Gästen sei bereits mitgeteilt worden, dass die geplante Feier im Spätsommer nicht stattfinden wird. Man hoffe, dass die "Hochzeit ihrer Träume" immer noch zelebriert werden kann - allerdings erst, wenn die Zeit reif dafür ist. Ein Ersatztermin ist bisher noch nicht in Aussicht. Eigentlich sei der genaue Termin den beiden Ehepartnern in spe ziemlich egal. Schade sei derzeit nur, dass man bereits monatelang für diesen Sommer geplant habe.

Lopez ist seit Anfang 2017 mit dem ehemaligen Superstar der New York Yankees liiert. Im März 2019 gaben sie ihre Verlobung bekannt. Die Sängerin und Schauspielerin war bereits drei Mal verheiratet: Ihre erste Ehe mit einem Kellner dauerte nur rund ein Jahr und wurde Anfang 1998 geschieden. Die zweite Ehe mit einem ihrer Tänzer hielt nur rund zehn Monate. 2004 nahm sie den Sänger Marc Anthony (51) zum Ehemann, mit dem sie im Februar 2008 Zwillinge bekam. 2011 trennten sich die beiden.

SpotOnNews