VG-Wort Pixel

"Let's Dance"-Teilnehmerin Karolina stand eigentlich auf Männer – so lernten sich Kerstin Ott und ihre Frau kennen

Bei "Let's Dance" tanzt Kerstin Ott mit einer Profitänzerin. Auch abseits der RTL-Show ist die Sängerin mit einer Frau glücklich – und verrät Details über die Ehe.

Ihre Ehefrau Karolina eroberte Sängerin Kerstin Ott nicht mit ihrer Musik - sondern mit Geduld. Die beiden lernten sich 2012 über gemeinsame Freunde kennen, wie sie der "Bild"-Zeitung verraten haben. 

Kerstin Ott und Ehefrau Karolina seit 2012 ein Paar

Ott sei sofort angetan gewesen von Karolina, erzählt sie im Interview. "Als ich sie das erste Mal sah, sagte ich zu meiner damaligen besten Freundin 'Die heirate ich!'. Ihre Antwort war 'Nein, Karolina steht auf Männer. Vorher werde ich Papst", erinnert sich die 37-Jährige, die aktuell bei "Let's Dance" mit Profitänzerin Regina Luca tanzt.

Doch obwohl Karolina auf Männer stand, entwickelte sich zwischen den zwei Frauen damals eine enge Verbindung. "Ein halbes Jahr sahen wir uns täglich und schliefen nebeneinander ein – es passierte nichts! Ich wurde auf der Baustelle schon aufzogen, weil ich nicht den ersten Schritt machte... Aber ich verfolgte das Ziel: Gut Ding will Weile haben", sagt Ott, die vor ihrer Musikkarriere als Maler- und Lackiererin arbeitete. Am Ende sei es Karolina gewesen, die den nächsten Schritt gewagt hat, erinnert sich das Paar heute. "Und darauf bin ich sehr stolz: Ich habe sie als erstes geknutscht", verrät Karolina. 

"Let's Dance"-Teilnahme für ihre Frau

2017 heirateten Ott und Karolina, die zwei Kinder mit in die Ehe brachte. Und Ott, die in der Musikbranche oft als "One Hit Wonder" verschrien wurde, ist Kandidatin bei "Let's Dance". Dass sie an der RTL-Tanzshow teilnehmen würde, hat ebenfalls mit ihrer Ehe zu tun, wie sie zugibt. "Karolina würde so gerne mit mir tanzen. Aber ich beobachte immer nur von der Bar. Gleichzeitig muss ich mich mit irgendwelchen Typen rumschlagen, weil der Platz neben ihr auf der Tanzfläche frei ist. Den will ich gerne füllen", sagt sie der "Bild". 

Noch ist die Punkteausbeute der Sängerin eher dürftig. Aber was nicht ist, kann ja noch werden – privat wie beruflich. Das weiß Kerstin Ott am besten. 

Quelle: "Bild"-Zeitung

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker