HOME

Champions-League-Finale: Das ging flott: Instagram-Profil von Flitzerin Kinsey Wolanski gehackt

Über Nacht hatte Kinsey Wolanski über zwei Millionen Instagram-Abonnenten dazugewonnen, nachdem sie als Flitzerin über das Spielfeld beim Champions-League-Finale gelaufen war. Jetzt dürfte sie Angst um ihre neuen Anhänger haben. 

Kinsey Wolanski

Kinsey Wolanski lief beim Champions-League-Finale als Flitzerin über das Spielfeld

Picture Alliance

Mit ihrem Sprint über das Spielfeld beim Champions-League-Finale des FC Liverpool gegen Tottenham Hotspur schaffte es Kinsey Wolanski über Nacht zu Berühmtheit. Im knappen, schwarzen Badeanzug musste die Flitzerin von den Ordnern vom Feld getragen werden, die Spieler guckten dabei etwas angefressen aus der Wäsche. Auch Jürgen Klopp konnte während der fragwürdigen Aktion nur mit dem Kopf schütteln. 

In ihrer Instagram-Story postete die Flitzerin Videos, nachdem sie aus dem Gefängnis entlassen wurde. Offenbar war sie dorthin nach ihrer Aktion gebracht worden. Anschließend gönnte sich die 22-Jährige einen Burger. 

Kinsey Wolanski: Instagram-Profil der Flitzerin wurde offenbar gehackt

Für Wolanski hat sich ihr Platzsturm gelohnt. Sie bewarb damit nicht nur sich selbst, sondern auch die Sex-Website ihres Freundes. Auf Instagram stieg die Abonnentenzahl der Influencerin von knapp 300.000 auf fast 2.5 Millionen (Stand: Sonntagmittag). Werbe-Experten schätzen den Wert ihres Auftrittes, würde man die Sendezeit zu der Uhrzeit und während des Spieles buchen können, auf knapp vier Millionen Dollar. Eine ziemlich kluge Marketingstrategie, die das Model sich da überlegt hat.

Doch jetzt kommt es für die 22-Jährige ganz dicke: Denn ihr Profil wurde offenbar gehackt. Auf der Fotoplattform ist es nicht mehr aufzufinden. Auf Twitter postete Wolanski ihr Leid, schrieb: "Mein Instagram wurde gehackt" und versah ihren Tweet mit einem traurigen Emoji.

Ihr Freund, Vitaly Zdorovetskiy, teilte den Tweet. Es ist also davon auszugehen, dass er wirklich von Wolanski selbst abgesetzt wurde. 

Alle Follower weg?

Wie es jetzt weitergeht mit Wolanskis Profil, wird sich zeigen. Dass Instagram-Profile von Prominenten gelegentlich gehackt werden, ist nicht unüblich. Normal ist auch, dass die Betreiber der Kanäle ihre Abonnenten, Fotos und sonstige Daten irgendwann zurückbekommen. Wäre ja auch ärgerlich, wenn sich der ganze Trubel am Ende für sie doch nicht gelohnt hätte.

Quelle: Twitter

Flitzerin Kinsey Wolanski beim Champions-League-Finale
ls