HOME

Kristina Schröder ist schwanger: "Es stimmt, wir erwarten im Juli unser erstes Kind"

Die Aufholjagd ist eröffnet: Familienministerin Kristina Schröder ist zum ersten Mal schwanger. Bis sie die Kinderzahl ihrer Amtsvorgängerin Ursula von der Leyen erreicht, dürfte allerdings noch einige Zeit vergehen.

Babyglück im Familienministerium: Kristina Schröder, das jüngste Mitglied im Kabinett Merkel, wird erstmalig Mutter. Gegenüber der "Bild"-Zeitung bestätigte die 33-Jährige am Mittwoch Gerüchte um eine Schwangerschaft: "Es stimmt, wir erwarten im Juli unser erstes Kind".

Seit knapp einem Jahr ist die Familienministerin mit Ole Schröder (CDU), dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesinnenministerium, verheiratet. Die beiden seien sehr glücklich und dankbar und hofften nun, dass mit der Unterstützung ihrer Familien alles gut geht, so Schröder in der "Bild".

Die Ministerin sei überzeugt, Kind und Karriere gut miteinander vereinbaren zu können, hieß es weiter. "Wir werden dann vor den gleichen Herausforderungen stehen wie viele andere Paare in Deutschland, bei denen beide beruflich sehr gefordert sind."

Kristina Schröder, damals noch Köhler, bekleidet das Amt der Familienministerin seit dem 30. November 2009. Einige Stimmen hatten an der Wahl Schröders ihr verhältnismäßig junges Alter und die Tatsache, dass sie weder verheiratet war, noch Kinder hatte, kritisiert. Schröders Vorgängerin im Amt, Ursula von der Leyen, war in der breiten Bevölkerung auch durch den besonderen Kinderreichtum ihrer Familie bekannt geworden. Gemeinsam mit ihrem Mann Heiko hat sie sieben Kinder.

jwi/AFP / AFP