HOME

Kristina Schröder

Kristina Schröder

Als sich die Mädchen in ihrer Schulklasse für Pferde interessierten, habe sie schon für Helmut Kohl geschwärmt, verriet Kristina Schröder einmal in einem Interview. Gerade 14 Jahre jung trat die Wies...

mehr...
"Hart aber fair": Ex-Familienministerin Kristina Schröder über die Lohnlücke zwischen Männer und Frauen

ARD-Talk "Hart aber fair"

Warum sich Ex-Familienministerin Schröder über ungleiche Bezahlung nicht beschwert

Dass Männer mehr Geld als Frauen verdienen, ist für Kristina Schröder offenbar kein Problem. Die frühere Bundesfamilienministerin der CDU hält nicht jede Ungleichheit für eine Ungerechtigkeit. Das gab Gegenwind.

Die Berliner Repräsentanz des Bertelsmannkonzerns, wo der stern gemeinsam mit CNN und n.tv die "US-Wahlnacht" veranstaltete. Im Hintergrund ist das Berliner Stadtschloss zu sehen.

US-Wahl

Politiker-Reaktionen: Merkel erinnert Trump an demokratische Grundwerte

Ex-Familienministerin Kristina Schröder
Interview

Ex-Ministerin Schröder

"Erdogan macht permanent Kampfansagen"

Von Lutz Kinkel
NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft

"Hart aber fair"

So macht man Werbung für die AfD

Kristina Schröder

Beruf und Familie

Politikfreier Sonntag? Ja, bitte

November 2011 im Plenarsaal des Bundestages: Kristina Schröder als Familienministerin im Amt. Fünf Monate zuvor hat sie ihr erstes Kind bekommen. Am Abend der Bundestagswahl 2013 teilte sie mit, dass sie künftig nur noch Bundestagsabgeordnete für ihren Wiesbadener Wahlkreis sein will; sie wolle mehr Zeit für ihre Tochter haben.

Kristina Schröder bei "Hart aber fair"

Als Mutter und Ministerin "immer am falschen Ort"

Pro und Contra

Familienzeit, 32-Stunden-Woche, alles nur für Eltern

Familienministerin Schröder

Frauen, traut euch, mehr Zeit zu Hause zu verbringen

+++ Ticker zur Wahl +++

Der spannende Wahlabend zum Nachlesen

Umfrage in den Bundesländern

Jeder fünfte Antrag auf Betreuungsgeld wird abgelehnt

Bundesfamilienministerin

Kristina Schröder fordert Qualitätsoffensive bei Kitas

Rechtsanspruch auf Betreuung

Wie man an den garantierten Kitaplatz kommt

Kita-Ausbau

Der Rechenfehler der Kristina Schröder

Von Katharina Grimm

Ausbau des Betreuungsangebots

Bundesländer melden mehr Kita-Plätze als erwartet

Studie zur Familienpolitik

Forscher widersprechen Familienministerin Schröder

Familienpolitik in Deutschland

Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen

Von Laura Himmelreich

Promi-Special "Wer wird Millionär?"

Showdown der Supermuttis

"Wer wird Millionär - Prominentenspecial"

Kristina Schröder weiß am meisten

"Brigitte live" mit Ursula von der Leyen

Bis der Gegner zurücklächelt

stern-Umfrage

Familienministerin Schröder kann gerne gehen

Mögliches Ende der Kabinettskarriere

Regierung kommentiert Kristina Schröders Pläne nicht

Mutter statt Ministerin

Kristina Schröder will nach der Wahl nicht mehr ins Kabinett

Abstimmung über Frauenquote

Warum von der Leyen umfallen wird

Landesliste für Bundestagswahl

Kristina Schröder verzichtet auf Spitzenkandidatur

Als sich die Mädchen in ihrer Schulklasse für Pferde interessierten, habe sie schon für Helmut Kohl geschwärmt, verriet Kristina Schröder einmal in einem Interview. Gerade 14 Jahre jung trat die Wiesbadenerin in die CDU ein. Ihre politische Sozialisation lässt sich gleichwohl nicht in ein simples Links-Rechts-Schema pressen. Einerseits diskutiert sie gerne mit den Grünen und engagiert sich für Schwulenrechte, andererseits hat sie einen Extremismusbegriff, der sich vornehmlich auf Islamisten und Linksradikale fokussiert. In den Bundestag kam sie 2002, ins Ministeramt 2009. Verheiratet ist sie mit Ole Schröder, Parlamentarischer Staatssekretär im Innenministerium. 2011 brachte Kristina Schröder ein Kind zur Welt. Sie war die erste Bundesministerin, die während ihrer Amtszeit eine Familie gründet. Um mehr Zeit für ihre Tochter und Familie zu haben, nahm Schröder im dritten Kabinett Merkel kein Ministeramt mehr an und vertritt nun ihren Wiesbandener Wahlkreis als Abgeordnete im Bundestag. Im Dezember 2013 wurde bekannt, dass Kristina Schröder ein zweites Kind erwartet.

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(