VG-Wort Pixel

Sat.1-Moderator Erst Trennung, jetzt Versöhnung: Marc Bator wohnt wieder bei seiner Frau

Moderator Marc Bator und seine Frau Hellen
Moderator Marc Bator und seine Frau Hellen im Oktober 2013 bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises
© Picture Alliance
Vor sieben Monaten gaben Moderator Marc Bator und seine Frau Hellen ihre Trennung bekannt. Er verließ die Familie und zog in eine eigene Wohnung. Nun wagen der 43-Jährige und seine drei Jahre ältere Frau ein Liebes-Comeback.

Moderator Marc Bator und seine Frau Hellen wagen einen Neuanfang. Im März hatte das Paar nach elf Jahren Ehe seine Trennung bekannt gegeben. Nun ist Bator laut "Bild am Sonntag" wieder zu Hause eingezogen.

"Distanz ist heilsam, aber man muss nicht gleich ausziehen. Ich weiß heute erst, welche Verletzungen ich meiner Frau zugefügt habe. 95 Prozent der Partnerinnen hätten die Tür zugemacht", sagte der frühere "Tagesschau"-Sprecher der Zeitung. Seine Frau ergänzt: "Wir hatten uns komplett verloren. Ich habe immer gesagt, dass wir an unserer Beziehung arbeiten müssen. Jetzt tun wir es endlich."

Bator gesteht, dass er immer wieder an der Beziehung gezweifelt habe. "Irgendwann sitzt du als Mann mit anderen Männern zusammen. Dann erzählst du, dass es zu Hause nicht mehr läuft, dass die Gefühle nicht mehr so da sind. Und dann kommst du zu der Erkenntnis, dass ein anderes Leben vielleicht besser wäre."

Marc Bator wollte ein Leben ohne Frau und Kinder

Für ihn bedeutete das ein Leben ohne seine Frau Hellen und die beiden Töchter im Alter von acht und zwölf Jahren. Bator entschied sich, aus dem gemeinsamen Haus in Berlin aus- und in eine eigene Wohnung einzuziehen. "Hellen hat mir gesagt, das sei der schlimmste Tag ihres Lebens gewesen", sagt der 43-Jährige und weiter: "Ich war vor mir selbst erschrocken, dass ich so weit war. Als wir unseren Kindern gesagt haben, dass ich ausziehe, habe ich die Trennung in dem Moment bereut. Das war die schlimmste Botschaft, die ich jemandem überbracht habe."

Zunächst habe er seine neue Freiheit genossen, sagt Bator. Doch schon nach zwei Wochen merkte er, "dass wir immer noch eine starke emotionale Basis haben, die aber zugeschüttet ist mit Alltagsmüll". Um ihre Ehe zu retten, holten sich Marc und Hellen Bator schließlich professionelle Hilfe in Form eines Psychologen. "Wir sind auf dem Weg dahin, wieder zueinander zu finden", sagt Hellen Bator. Einen Nachmieter für seine Wohnung hat Marc Bator schnell gefunden: Dort wohnt jetzt ein Mann, der sich gerade von seiner Frau getrennt hat.

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker