HOME

Meghan Markle und Prinz Harry: Der Grund ist hochprozentig: Deshalb waren George und Amal Clooney bei der Royal Wedding

Neben anderen US-Stars waren auch George Clooney und seine Frau Amal bei den Feierlichkeiten auf Schloss Windsor dabei. Doch der Grund hierfür ist nicht Meghan Markles Hollywood-Vergangenheit.

George und Amal Clooney

Amal Clooney (in einem Kleid von Stella McCartney) und George Clooney waren Gäste auf Meghan Markles und Prinz Harrys Hochzeit. 

DPA

Die Hochzeit von und Prinz Harry hatte so viel Hollywood-Flair wie wenig royale Events vorher. Die britischen Filmstars Idris Elba und Carey Mulligan, Talkmasterin Oprah Winfrey, James Corden, die Beckhams, Markles Co-Stars aus "Suits" und George und Amal Clooney waren unter den illustren Gästen. 

A-Promis bei Meghan Markles und Harrys Hochzeit

Und auch bei der Party am Abend soll zwischen Hof und Hollywood die Chemie gestimmt haben. Der Brite James Corden, der in den USA eine sehr erfolgreiche Late Night Show hat, amüsierte das Partyvolk als Entertainer, Idris Elba soll sogar ein paar Lieder aufgelegt haben. Und sowohl Herzogin Meghan als auch Herzogin Kate sollen in den Genuss gekommen sein, mit zu tanzen. 

Dass die "Suits"-Stars von Markle zur Hochzeit eingeladen wurde, ist klar. Und Corden gilt als guter Freund des Königshauses, genau wie die Beckhams. Alle drei sind Briten und international erfolgreich, genauso wie , Tom Hardy und Carey Mulligan, die zu den bekanntesten Schauspielern aus Großbritannien gehören.

Warum waren die Clooneys da?

Aber was genau hatte die Clooneys auf die Hochzeit des Jahres verschlagen? Zum einen wäre da Arbeit als Menschenrechtsanwältin. Die britisch-libanesische Juristin hat sich mit ihren Leistungen und ihrem Einsatz für die Ärmsten der Welt in England einen Namen gemacht.

Zum anderen wäre da ein Schnaps: George Clooney war bis vor kurzem Teilhaber der Tequila-Marke "Casamigos". Zusammen mit Cindy Crawfords Ehemann Rande Gerber hatte er das Unternehmen 2013 gegründet - im Sommer vergangenen Jahres verkauften es die beiden an einen britischen Alkoholvertrieb. Und im Tequila liegt auch die royale Verbindung der Clooneys: Jack Brooksbank, der Verlobte von Harrys Cousine, Prinzessin Eugenie, ist seit 2016 britischer Markenbotschafter von "Casamigos". Die beiden kennen sich also schon länger.

Royal Wedding im Oktober

Angeblich soll George Clooney während der Hochzeitsparty im Frogmore House den Gästen sogar Gläser seines Tequilas ausgeschenkt haben.

Eugenie und Brooksbank werden sich im Oktober, genau wie Meghan und Harry, in der St. George's Chapel das Jawort geben. Durchaus möglich also, dass ihre Hollywood-Freunde dem kleinen Örtchen Windsor auch da einen Besuch abstatten werden. Vielleicht gibt Clooney auch nochmal den Barkeeper. 


ls