HOME

Nach Hochzeit mit James Righton: Keira Knightley turtelt auf Korsika

Am Wochenende hatten sie sich im südfranzösischen Mazan das Ja-Wort gegeben, danach ging es in die Flitterwochen: Auf Korsika machen Keira Knightley und James Righton ihren ersten Urlaub als Ehepaar.

Die britische Schauspielerin Keira Knightley verbringt die Flitterwochen als frischgebackene Ehefrau auf Korsika. Am vergangenen Wochenende gab sie dem Klaxons-Keyboarder James Righton das Ja-Wort im Süden Frankreichs. Auf der französischen Mittelmeerinsel wurde das Paar beim "Relaxen und Sonnenbaden" gesehen, wie das "People"-Magazin berichtet.

Die Hochzeit fand in einer kleinen Zeremonie im Rathaus von Mazan statt, rund 100 von der südfranzösischen Großstadt Marseille entfernt. Anschließend ging es für die 28-Jährige und ihren neuen Ehemann in einem silbernen Renault Clio zurück auf das fünf Millionen Dollar schwere Weingut der Familie, wo sie bei einem Empfang mit 50 Gästen feierten. Die Ehe wurde ebenfalls im kleinen Rahmen geschlossen: "Es nahmen keine anderen Prominenten an der Zeremonie im Rathaus teil", sagte Bürgermeisterin Aime Navello. Knightleys Eltern seien als Trauzeugen erschienen. Auch alle anderen Anwesenden seien Familienmitglieder gewesen.

Großen sentimentalen Wert hatte der Ehering, den die "Fluch der Karibik"-Darstellerin von ihrem 29-jährigen Gatten an den Finger gesteckt bekam. Der nämlich gehörte einst dessen Großmutter, wie ein Nahestehender verrät. "Der Ring, den er ihr gab, war ein Familienerbstück. Er hat das alles wirklich genau durchdacht."

nw/Bang