VG-Wort Pixel

Post-Punk-Galionsfigur Nick Cave and the Bad Seeds: Trauer um Anita Lane

Nick Cave und Anita Lane waren zwischenzeitlich ein Liebespaar.
Nick Cave und Anita Lane waren zwischenzeitlich ein Liebespaar.
© IMAGO / Benedict PD
Die Musikerin Anita Lane ist tot. Sie war Mitglied der Band Nick Cave and the Bad Seeds.

Die Musikerin Anita Lane ist tot, wie mehrere US-Medien übereinstimmend berichten. Sie war bekannt als kurzzeitiges Mitglied der Bands The Birthday Party sowie von Nick Cave and the Bad Seeds (seit 1983). Lane wurde 1959 oder 1960 in Melbourne geboren. Die Australierin lernte Nick Cave (63) 1977 kennen, die beiden begannen eine Beziehung und schrieben gemeinsam Musik. So entstanden in den frühen 1980er Jahren etwa die Songs "A Dead Song" und "Kiss Me Black" für die Band The Birthday Party.

Sie galt als weibliche Galionsfigur der Post-Punk-Szene

Nach der Auflösung von The Birthday Party gründete Nick Cave 1983 mit Mick Harvey (62) und Blixa Bargeld (62) in West-Berlin die Band Nick Cave and the Bad Seeds, in deren erster Besetzung Anita Lane Keyboard spielte. Die Beziehung mit Cave zerbrach Mitte der 1980er Jahre, künstlerisch blieben die beiden jedoch miteinander verbunden. In den 1980er Jahren war Lane auch immer wieder Gast in der deutschen Band Die Haut, außerdem startete sie 1988 eine Solokarriere.

Nick Cave and the Bad Seeds nahmen in einem Tweet Abschied von ihrer ehemaligen Bandkollegin. Zu einem Schwarz-Weiß-Foto von Anita Laune schrieben die Musiker: "Von hier bis in alle Ewigkeit. Wir lieben dich, Anita."

Post-Punk-Galionsfigur: Nick Cave and the Bad Seeds: Trauer um Anita Lane

Sehen Sie im Video: Die Klänge des Songs "The Gypsy Faerie Queen" beschwören die Welt zwischen Traum und Wirklichkeit. Marianne Faithfull und Nick Cave besingen darin eine besondere Sagenfigur.

stz SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker