HOME

Roskilde-Festival in Dänemark: Feuchtfröhlich und staubtrocken – so verrückt war das Roskilde-Festival 2018

Erleben Sie mit uns die Highlights des Roskilde-Festivals 2018: Von Nick Cave bis Eminem; von David Byrne bis zu den Gorillaz.

Von Meike Schrader (Text) und Till Haupt (Fotos)

Zur Eröffnung, gleich um 16:00 Uhr, erobern tausende Festivalbesucher das Camping Gelände, 16:20 Uhr stehen schon die meisten Zelte – hier zwischen "Silent & Clean" (l.) und Dream City (r.)   

Zur Eröffnung, gleich um 16:00 Uhr, erobern tausende Festivalbesucher das Camping Gelände, 16:20 Uhr stehen schon die meisten Zelte – hier zwischen "Silent & Clean" (l.) und Dream City (r.)
 

Eine Woche lang feierten im dänischen Roskilde Jung und Alt gemeinsam die großen und kleineren Stars der Musikszene. Auch Theater, Vorträge und Workshops waren hochfrequentiert. Zum Schluss bleibt eigentlich nur noch die Vorfreude auf Roskilde 2019.