HOME

Patrick Swayze: So geben sie ihm Halt

Patrick Swayze ist an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt. Diese Nachricht schockierte Filmfans und Kollegen gleichermaßen. Die Familie des Schauspielers, allen voran seine Frau Lisa Niemi, mit der er seit 32 Jahren verheiratet ist, tun alles, um ihm zu helfen.

Von Stefanie Richter

Hoch über den Wolken sind sie sich besonders nah. Seit vielen Jahren teilen Patrick Swayze, 55, und seine Frau Lisa, 51, die Leidenschaft fürs Fliegen. Jeder hat eine Fluglizenz und zusammen besitzen sie eine Beechcraft Super King Air 200. In den vergangenen Wochen stiegen die Eheleute, die seit 32 Jahren verheiratet sind und als eines der Vorzeige-Paare Hollywoods gelten, regelmäßig in ihre Maschine und flogen von Los Angeles nach Palo Alto bei San Francisco.

Normalerweise hätten sie die gemeinsame Zeit in der Luft genossen, doch diesmal ist der Anlass bedrückend: Patrick Swayze ist an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt und wird im Krankenhaus der Universität Stanford behandelt. Er bekommt eine Chemotherapie.

Viele Menschen in Hollywood sind bestürzt, seit die schreckliche Diagnose vergangene Woche bekannt wurde. Bei seinen Kollegen ist der Star aus "Dirty Dancing" und "Fackeln im Sturm" extrem beliebt, weil er so freundlich und bescheiden ist, wie man es in der Traumfabrik nur selten erlebt. Jetzt machen sich alle Sorgen. Vor allem Swayzes Familie - sein Bruder Don, 49, ebenfalls Schauspieler, und Mutter Patsy - stehen ihm jetzt bei. "Er ist schwer krank", sagte die Choreografin vergangene Woche. "Aber er hat tolle Ärzte und eine gute Prognose. Mehr kann ich nicht sagen."

Optimismus zu zeigen ist das Beste, was die Menschen in Swayzes Umfeld tun können. Doch das fällt nicht immer leicht. Bauchspeicheldrüsenkrebs gilt als eine der tückischsten Krebsarten. Heilungschancen gibt es nur, wenn der Tumor schnell operiert wird. Selbst wenn man ihn früh erkennt, leben laut Statistik nur rund vier Prozent der Patienten noch länger als fünf Jahre. Möglicherweise der Grund, weshalb das Wochenblatt "The National Enquirer" voreilig berichtete, Patrick Swayze habe nur noch fünf Wochen zu leben. Die makabre News wurde umgehend dementiert. "Alle Berichte über seine Lebenserwartung und die körperlichen Nebenwirkungen sind absolut unwahr. Wir sind deutlich optimistischer", so sein Arzt Dr. George Fisher. "Die Erkrankung hält sich in Grenzen, und er reagiert sehr gut auf die Therapie."

Offenbar geht es dem Schauspieler sogar so gut, dass er seinen normalen Tagesablauf fortsetzen kann. Das zumindest sagt seine Sprecherin Annett Wolf: "Patrick arbeitet unter anderem an neuen Projekten." Zuletzt drehte er einen Pilotfilm für "The Beast", wo er einen FBI-Agenten spielt. Ob es die Serie aber je geben wird? Der produzierende Sender A&E Network gibt sich ebenfalls optimistisch. Auch hier kann Zuversicht nur weiterhelfen.