HOME

Australien-Reise: Eine süße Geste von Prinz Harry begeistert das Netz - was sie mit Prinzessin Diana zu tun hat

Mit einer besonders niedlichen Geste seiner Frau Meghan gegenüber weckt Prinz Harry Erinnerungen an seine verstorbene Mutter Diana. 

Meghan Markle Prinz Harry

Immer wieder werfen sich Meghan Markle und Prinz Harry verliebte Blicke zu

Picture Alliance

Es ist eine Szene, die Fan-Herzen im Netz gerade höher schlagen lässt. Ein Video, das während Prinz Harrys und Meghan Markles Australien-Reise entstand und auf Social Media kursiert, zeigt die große Zuneigung der beiden füreinander. In dem kurzen Clip ist zu sehen, wie Prinz Harry mit seiner linken Hand die rechte Hand seiner Frau hält. Doch offenbar war ihm das nicht genug Körperkontakt, sodass er auch noch mit seiner Rechten nach Meghans Hand greift. "Doppel-Händchenhalten", nennen begeisterte Anhänger die niedliche Geste im Netz. 

Meghan Markle und Prinz Harry halten Händchen

In den Kommentaren unter dem Video-Posting kriegen sich die Fans nicht mehr ein. "Ich bekomme nicht genug von denen", schreibt eine Nutzerin.

Die süße Szene ist nur ein Beispiel von vielen, wenn es um Harrys und Meghans sympathische Auftritte in der Öffentlichkeit geht. Sie halten Händchen, werfen sich verliebte Blicke zu, lehnen sich aneinander und wirken nie zurückhaltend. Im Gegensatz dazu geben sich sowohl Queen Elizabeth II. und Prinz Philip, als auch Prinz William und Herzogin Kate, meist vornehm-reserviert. 

Prinzessin Dianas Einfluss

Nur selten sieht man Harrys Bruder und seine Frau Händchen haltend in der Öffentlichkeit. Und das hat einen guten Grund, glaubt man dem Royal-Experten und Freund der verstorbenen Prinzessin Diana, Richard Kay. Wie Kay in der britischen "Daily Mail" erklärt, hat Diana ihrem jüngeren Sohn früher mehr Aufmerksamkeit geschenkt. "Das muss ich", soll sie Kay damals erzählt haben. "Charles und ich haben so hart daran gearbeitet, dass beide Jungs gleich viel Zeit und Liebe von uns bekommen, aber andere Mitglieder der Familie konzentrieren sich eher auf William."

Weil auf Harry aber nie die Last der Thronfolge gelegen hätte, sei er sehr viel entspannter als sein Bruder. Das spiegele sich auch in seinem Umgang mit Meghan wider. Möglicherweise hat auch Harrys doppeltes Händchenhalten mit Diana zu tun. Denn wie ein Instagram-Post beweist, hat die 1997 verstorbene Prinzessin die Hand ihres Sohnes bei einem öffentlichen Auftritt auf genau die gleiche Art und Weise gehalten. Wäre die Welt nicht sowieso schon verrückt nach dem neuen royalen Traumpaar - die enge Bindung der beiden zur geliebten Diana würde wahrscheinlich auch den letzten Zweifler überzeugen.

Herzliche Begrüßung: Prinz Harry und Meghan Markle in Australien: Ist das der niedlichste Moment ihrer Reise?
ls