HOME

Promi-Prügelei: Rudi Assauer entschuldigt sich bei "der Alten"

Gewohnt charmant hat Rudi Assauer in einem Interview zum Ausdruck gebracht, dass ihm die Schlägerei auf Sylt mit seiner Ex-Freundin Simone Thomalla leid tut. "Die Alte ist in Ordnung", sagte der Ex-Schalke-Manager.

Man schlägt sich und verträgt sich: Nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung auf Sylt hat sich Rudi Assauer bei seiner Ex-Freundin Simone Thomalla entschuldigt. Er habe sie am Tag nach den Vorfall in Berlin angerufen und gesagt: "Sorry, Mucke. Es tut mir so leid", erzählte der ehemalige Schalke- Manager der "Bild am Sonntag". In dem Blatt bekräftigte Assauer: "Ich habe wirklich Scheiße gebaut, und es tut mir unendlich leid." Seine Ex habe die Entschuldigung "ganz ruhig und sachlich" angenommen. "Wir haben ohne jedes Pathos verabredet, dass wir immer Freunde bleiben", sagte der 65-Jährige.

Ein Fotograf dokumentierte den Vorfall am vergangenen Mittwoch. Auf den Bildern ist zu sehen, wie Assauer seine Exfreundin über eine Gartenmauer drückt und sie in den Schwitzkasten nimmt. Thomalla weinte offenbar und wehrte sich mit einem Tritt. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Verdachts auf Körperverletzung ein, über dessen Ausgang die Flensburger Staatsanwaltschaft noch entscheiden muss. Assauer sagte, die Bilder wirkten "dramatischer als die Wirklichkeit war".

Das Schalke-Urgestein, das sich in der Rolle des Super-Macho gefällt, und die 44-jährige Schauspielerin, die Assauer gern die "Thomallasche" oder auch "die Alte" nennt, waren acht Jahre ein Paar. Im Januar trennten sich ihre Wege und Thomalla, die als Leipziger "Tatort"- Kommissarin Eva Saalfeld Erfolge feiert, zog nach Berlin.

Eine Bagatelle habe zu dem Streit geführt, sagte Assauer dem Blatt, und beide hätten ein bisschen was getrunken gehabt. "Wir sind eben gewaltige Temperamentsbolzen. Und Sturköppe. Ehrlich, die Alte ist unheimlich in Ordnung." Zusammen seien sie zuweilen einfach hoch explosiv. "Manchmal wohl auch zu explosiv."

DPA/AP/Mai / AP / DPA
Themen in diesem Artikel