HOME

ROYALS: Prinz Harry wird volljährig

Prinz Harry wird heute 18 Jahre alt. Seine Volljährigkeit will er in aller Stille mit seinem Vater und seinem Bruder William feiern. In der Presse hat Harry versprochen, die Finger von Hasch und Alkohol zu lassen.

Prinz Harry, der jüngste Sohn von Prinz Charles, ist am Sonntag 18 Jahre alt geworden. Seine Volljährigkeit will der Prinz, der Dritte in der Thronfolge, in aller Stille mit seinem Vater und seinem älteren Bruder William (20) feiern. Britische Sonntagszeitungen lobten die von Harry verkündete Absicht, er wolle die Wohltätigkeitsarbeit seiner verstorbenen Mutter Prinzessin Diana fortsetzen. »Harry beweist, dass der Zweitgeborene nicht unbedingt auch der Zweitbeste sein muss«, schrieb der »Observer.«

Schluss mit Kiffen und Saufen?

Harry hatte in einem am Sonntag veröffentlichten Medieninterview zu seinem Geburtstag auch seine früheren Verfehlungen mit Alkohol und Haschisch bereut. »Es war nie meine Absicht, mich so zu benehmen. Ich habe meine Lehren daraus gezogen.«

Einige Blätter bezweifeln jedoch, dass sich Harry, der die Spitznamen »Party Prinz« und »Hurra-Harry« trägt, tatsächlich so schlagartig wandeln kann. »Wird es der Königsfamilie gelingen, den ungehorsamen Prinzen zu kontrollieren?«, fragte der »Sunday Express«. Prinz Charles und die Queen hoffen laut »Observer« jedenfalls, dass jetzt ein Strich unter die skandalösen Erfahrungen mit dem gut aussehenden Eton-Zögling gezogen worden ist.

Ein eigenes Wappen zur Volljährigkeit

Zu seinem 18. bekommt Harry von der Queen sein eigenes Wappen geschenkt. Auf Wunsch des Prinzen und seines älteren Bruders William (20) wurde in das königliche Wappen auch ein Symbol der Familie der verstorbenen Prinzessin Diana eingearbeitet, berichteten britische Zeitungen.

Mit Foto-Serie zum Pin-up

In großer Aufmachung wurde schon am Samstag in den Zeitungen eine Foto-Serie von Harry veröffentlicht, die ihm nach Einschätzung des Modefotografen Mario Testino »bei den Mädchen den Pin-up-Status sichern« wird.

Mit dem Erlös von schätzungsweise 650.000 Pfund (rund eine Million Euro) soll auf Harrys Wunsch armen Kindern in der Dritten Welt geholfen werden. Der »Mirror« entdeckte in dem Prinzen auch gleich einen »Touch von Diana.«

»Das Rollenmodell eines modernen Royals«

Für den konservativen »Daily Telegraph« ist der »verspielte Prinz zum Rollenmodell eines modernen Royals« geworden. Der »ungezogene« jüngere Bruder von William werde nun erwachsen. Für die »Times« hat sich Harry vom »linkischen Schuljungen zum selbstsicheren jungen Mann« gewandelt.

Fotograf Testino schwärmt

Laut Testino, der die Fotos in Eton schoss, hat Harry sowohl die »rebellische Ader von Diana« als auch den schnellen Witz seines Vaters geerbt. »Er hat sehr viel Charme und ein wunderbares Lächeln. Seine Augen sind neugierig, sie suchen ständig nach etwas Neuem und Interessantem«, sagte Testino über den Teenager.