HOME

Sabia Boulahrouz: Schwanger - und trotzdem zehn Kilo leichter

Er hat eine neue Freundin und lebt im Ausland, sie sitzt schwanger zu Hause: Sabia Boulahrouz hat nach der Trennung von Rafael van der Vaart harte Zeiten hinter sich. Das macht sich auch optisch bemerkbar.

Sabia Boulahrouz

Sabia Boulahrouz erwartet ein Kind mit ihrem Ex Rafael van der Vaart.

Mittlerweile dürften auch die letzten Zweifler verstummt sein: Ja, Sabia Boulahrouz ist schwanger, ihren Fünf-Monats-Bauch zeigt sie momentan demonstrativ bei jeder Gelegenheit. Und sie gibt Interviews, spricht darüber, wie es ist, schwanger zu sein - und ohne Partner. Denn der Vater des ungeborenen Kindes ist Fußballstar Rafael van der Vaart. Der ist allerdings aus der gemeinsamen Villa in Hamburg ausgezogen, lebt in Spanien, wo er in Sevilla unter Vertrag ist. Und er hat eine neue Freundin.

Diese ist erst 23 Jahre alt, kommt wie van der Vaart aus Holland und arbeitet als Model. Nicht leicht für Boulahrouz, wie die 37-Jährige erst kürzlich weinend im Frühstücksfernsehen gestand. Bei den Auftritten wirkte sie zerbrechlich und stark abgemagert. Über zehn Kilo habe sie abgenommen - trotz der Schwangerschaft. Der Kummer schnüre ihr die Kehle zu. Nun sind die Tränen getrocknet.

"Die Anerkennung tut gut"

Boulahrouz hat einen neuen Job an Land gezogen und begibt sich - ähnlich wie ihre Vorgängerin und ehemals beste Freundin Sylvie Meis - ins Showgeschäft: Im holländischen Fernsehen tritt die dreifache Mutter als Jurorin in der Show "Mind Masters Live" auf. Sie bewertet dort Zauberkünstler. "Ich freue mich sehr auf diesen tollen Job. Glauben Sie mir: Diese Anerkennung tut gut," sagte sie der "Bild"-Zeitung. Auch das Essen schmeckt ihr wieder: "Mittlerweile ist es besser. Sagen wir mal so: Ich lerne mit dem, was um mich herum passiert, umzugehen."

Der Erfolg scheint sie auch versöhnlich zu stimmen, sogar für Rafael van der Vaart findet sie nun warme Worte: "Rafael ist ein toller Vater - für seinen Sohn Damian. Er war ein super Papa für meine Kinder Daamin und Amaya, als wir zusammen waren. Und er wird ein guter Vater sein für unser Baby, sobald es auf der Welt ist. Daran habe ich nicht den leisesten Zweifel", sagte Sabia Boulahrouz dem Blatt. 

Noch vor vier Wochen erzählte die Schwangere im Interview mit der "Gala", dass sie keinen Kontakt zu ihrem Ex habe. "Er hat sein Leben in Sevilla und ich hier meins", hieß es damals. Bis zur Geburt des Kindes in zirka vier Monaten könnte sich das wieder geändert haben.

sst