HOME

Sexueller Missbrauch: Rob Lowe soll Kindermädchen belästigt haben

Immer Ärger mit den Hausangestellten: Rob Lowe wird von einem Kindermädchen verklagt. Der US-Schauspieler soll sie sexuell belästigt haben. Lowe hingegen wehrt sich und behauptet, von ihr erpresst zu werden.

Der amerikanische Schauspieler Rob Lowe wird von einem ehemaligen Kindermädchen wegen sexueller Belästigung verklagt. Die Klägerin Jessica Gibson sagte laut Gerichtsunterlagen, Lowe habe sie zwischen September 2005 und Januar 2008 mehrfach unsittlich berührt. In einer Anklageschrift bezichtigt die 24-Jährige Lowe, ihr wiederholt seinen Penis gezeigt und sie aufgefordert zu haben "seinen Penis zu berühren". Außerdem soll Lowes Ehefrau Sheryl ständig nackt in der Wohnung herumgelaufen sein.

Gibson arbeitete mit Unterbrechungen sieben Jahre lang für Rob und Sheryl Lowe, bevor sie am 24. Februar kündigte. "Ich dachte immer, es würde anders werden, wenn ich zurückkehre, aber das wurde es nicht", erklärte das Exkindermädchen in seiner Klage. "Ich bin wegen der Kinder so lange geblieben und weil ich die Arbeit brauchte."

Lowe hatte in der vergangenen Woche drei ehemalige Mitarbeiter verklagt, darunter das Kindermädchen. Er erklärte, sie habe für ihr Schweigen über die mutmaßliche Belästigung 1,5 Millionen Dollar (950.000 Euro) von ihm gefordert. Sein Anwalt bezeichnete die Vorwürfe gegen Lowe als unfair und abscheulich.

Der 44 Jahre alte Lowe machte 1988 Schlagzeilen, als ein Videoband von ihm auftauchte, auf dem er mit zwei Frauen Sex hatte. Eine davon war erst 16 Jahre alt und damit minderjährig. Lowe erklärte später, er habe nicht gewusst, dass das Mädchen noch nicht volljährig gewesen sei. Außerdem begab sich Lowe freiwillig in eine Entzugsklinik für Sex- und Alkoholsüchtige.

Lowe spielte in der TV-Serie "West Wing" mit und ist derzeit mit "Brothers and Sisters" im Fernsehen zu sehen. In den 80er Jahren wurde er als Mitglied des sogenannten Brat Pack bekannt mit Auftritten in Filmen wie "The Outsiders" und "Class - Vom Klassenzimmer zur Klassefrau" und "St. Elmo's Fire - Die Leidenschaft brennt tief".

Mai/AP / AP
Themen in diesem Artikel